Ersatzkamera für Mi Drohne

  • Hallo,
    Das würde mich auch interessieren, nachdem meine Kamera sich heute aus 90Meter Höhe von der Drone gelöst hat. Der Verschluss der Kamera an der Drone ist verbessungswürdig. Die Kamera macht keinen Mucks mehr. Hat jemand eine Idee wo ich mich hinwenden könnte ?

  • Ich könnte mal meinen Kollegen aus China fragen. Bin selbst auf der Suche nach einem Ersatzmotor. Ich habe mich bisher erfolglos an Xiaomi USA und Xiaomi Europe gewendet. Hier ist die "offizielle" Email von Xiaomi China: info@xiaomi-mi.com an die habe ich ebenfalls geschrieben.


    Laut einem Modellbauer könnte ich ebenfalls diese Motoren verwenden: e-Bucht.


    Ein Arbeitskollege aus China fand dann über taobao einen Motor von einer geschrotteten Drohne. Den bekomme ich nun die Tage zugesendet.... Dann muss ich den "nur noch" einlöten.


    Viel Glück mit der Kamera :) Ich frage meinen Kollegen, ob er ein Angebot in China findet. Dann regeln wir das schon irgendwie :)


    Dres

  • Das wäre super !! Ich glaube er könnte gleich eine ganze Kiste ordern. Mittlerweile habe ich schon von 3 oder 4 Dronenbesitzern gehört die das gleiche Problem hatten und auch eine neue Kamera suchen.
    Witzigerweise ist bei allen Kameras offenbar der gleiche Defekt nach dem Absturz aufgetreten. Die Kamera ist wohl bei einem Aufprall zu schwer für den Gimbal. Dann bricht an der, leicht fragilen, Halterung der Kamera immer an der gleichen Stelle das gleiche Stück Plastik und reisst dabei ein Flachkabel im inneren des Plastikarms ab.
    Das Plastik könnte an der Stelle wirklich etwas stabiler sein. Die Kamera ist sonst super gebaut, finde ich. Ich bin mir fast sicher die Kamera würde noch funktionieren wenn das Kabel nicht durchtrennt wäre, trotz des Absturz aus knapp 100 Meter Höhe auf angefrorenen Schnee.

  • Der "Baufehler" ist der Verschluss von der Kamera an der Drohne. Man geht gewöhnlich davon aus, das dieser autom. zurückfährt, wenn man ihn spannt zum einrasten der Kamera. Dieser verklemmt sich aber auch schon mal gerne (Kunststoff/Plastik). Mir ist bei Testaufnahmen aus einer Höhe von ca. 15-20m auch die Kamera einmal abgefallen. Zum Glück war die Wiese unter der Drohne sehr aufgeweicht, so dass die Kamera relativ sanft gelandet ist und keinen Schaden davon getragen hat.


    Danach ist es aber sofort in Fleisch & Blut übergegangen, die Kamera immer noch einmal mit einer extra Fingerbewegung zu sichern. Ich habe von da an immer noch ein zweites und drittes mal den Einraster an der Drohne kontrolliert und den Schieber per Hand nochmal nachgedrückt. Das reichte dann auch, denn die Verriegelung ist eigentlich schon sehr stabil. Da brauch es keine extra Konstruktion an der Drohne, wenn man einfach immer autom. hergeht und den Schieber nochmal nachdrückt in die Kerben zum einrasten.


    Wäre schon doof wenn bei einem Überflug eines Sees od. Flusses, die Kamera da platsch ins Wasser fällt. Wasserdicht ist die nicht !


    Was man aber natürlich als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme machen könnte, wäre einen kl. Faden an dem Kamera Gimbal zu befestigen und an der Drohne selbst. Wenn die Kamera abfällt, würde der Faden an der Drohne die Kamera vor dem freien Fall bewahren.

  • Um aber auch auf die eigentliche Frage vom Themenersteller einzugehen, es gibt die Kamera leider nicht als Ersatzteil zu kaufen.


    Es gibt als Ersatzteile leider nur folgende Bauteile:

    • Propeller
    • Schutzbügel
    • Akku
    • Fernbedienung

    thats it...

  • Um aber auch auf die eigentliche Frage vom Themenersteller einzugehen, es gibt die Kamera leider nicht als Ersatzteil zu kaufen.


    Es gibt als Ersatzteile leider nur folgende Bauteile:

    • Propeller
    • Schutzbügel
    • Akku
    • Fernbedienung

    thats it...


    Ich hoffe es gibt sie "noch nicht". Ich denke, wenn jeder mal bei den Versendern nachfrägt, dann werden sie schnell auf die Idee kommen dass man damit Geld verdienen kann. Also ich würde auf die Idee kommen. :-)
    Wieso es die Fernbedienung als Ersatzteil dagegen gibt verstehe ich nicht. Welchem Risiko ist die ausgesetzt ?


    Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk

  • Also dem kann ich nur zustimmen. Der Verschluss ist schon in Ordnung wenn man ihn wirklich gewissenhaft einrastet und danach kontrolliert ob sie fest ist. Ich denke auch daß ich da einfach nicht ordentlich aufgepasst habe. Kein Vorwurf an Xiaomi, das komplette Gerät macht einen sehr ordentlichen Eindruck auf mich. Selbst beim zerlegen des gimbals war ich erstaunt mit welcher Passgenauigkeit die Plastikteile da ineinander passen. Sehr schöne Qualität, finde ich.


    Baufehler ist es keiner, aber die Kamera wäre um einiges stabiler wenn das Plastik an einer bestimmten Stelle stabiler wäre.


    Aber egal wie, ich brauch eine neue Kamera.

  • Es ging ja schon länger das Gerücht um, dass es eine Version mit 4K Camera gäbe und die evtl. einfach an der 1080P Version umgerüstet werden könnte. Das wiederum würde bedeuten, dass man doch eine Kamera (mit Gimble) kaufen könnte... Gibts denn schon jemand, der die 4K Version gesehen hat oder weiß ob man die tatsächlich kaufen kann? wenn dem so wäre, dann gäbs sicher bald genug Mi Dronenbesitzer, die Dominik1970 ihre Camera verkaufen würden :thumbsup:

  • Bei mir ist die Kamera auch abgebrochen. Allerdings sieht das Flachbandkabel nicht komplett gerissen aus. Eher so, als ob es aus dem "Stecker" rausgerutscht ist. Komm ich an das Teil irgendwie ran, um das Kabel wieder zu verbinden? Und dann den Rest kleben? :/ Sonst brauche ich auch eine neue Kamera..

  • Wo bekomme ich das Verbindungsteil zum Gimbal abgeschraubt, um zu versuchen das Kabel wieder einzustecken? Das Flachbandkabel sieht doch intakt aus. Was meint ihr?


  • Wo bekomme ich das Verbindungsteil zum Gimbal abgeschraubt, um zu versuchen das Kabel wieder einzustecken? Das Flachbandkabel sieht doch intakt aus. Was meint ihr?




    Zerlege doch mal das Gimbal, viel mehr kaputt kannst du nicht machen. Meins schaut genau so aus, bei mir ist aber das Flachbandkabel gerissen.