Benutzer ID Verknüpfung löschen

  • Mal im Ernst, wenn es nicht möglich ist, ein Xiaomi Gerät welches gebraucht und bereits einmal registriert worden ist, ohne Fastboot wieder ans Laufen zu bekommen, dann läuft bei der Firma doch irgendwas verkehrt.
    Es deutet darauf hin, das der erste Käufer dazu verdammt ist, das Gerät ewig zu nutzen oder halt in der Ecke verschimmeln zu lassen aber bloß kein Zweitnutzer das Gerät jemals benutzen darf.
    Man kann doch nicht im Ernst erwarten, das jedes Mal wenn ein Xiaomi Gerät gebraucht verkauft wird, der neue Besitzer erst ein altes Rom flasht um dann wieder ein Update auf die neueste Betriebssystem Version zu installieren?
    Bei anderen Geräten setzt man auf Werkseinstellung zurück, legt die SIM ein und fertig.
    Bekloppter und umständlicher als bei Xiaomi geht es wohl nicht.


    Zu diesem Forum:
    Ich habe sachlich und in höflichen Ton mein Problem geschildert und auf Hilfe gehofft.
    Im Unterton der Antworten hab ich mich trotzdem dumm von der Seite angelutscht gefühlt.
    Eure Erfahrungen und Kenntnisse in allen Ehren, aber nicht jeder Mensch hat die Zeit den Großteil seiner Freizeit mit flashen zu verbringen.
    Ich für meinen Teil wollte das Gerät einfach nutzen und nicht zum xten mal Stunden bei XDA und mit Fastboot, unzähligen Neustarts verbringen.


    In diesem Sinne noch eine gute Flash-Adb-Fastboot-Zeit.
    Ich hab in meiner Freizeit was besseres zu tun.


    Mfg Andreas

  • Wenn du doch nichts flashen willst etc. und willst dass das Gerät direkt läuft... dann sind China Phones die es nicht in DE zum freien Verkauf gibt offenbar nicht das richtige für dich...
    Verstehe nicht, wieso du so eine welle machst?! Ich hab dir ganz normal gesagt was du machen musst. Willst du die Infos/Tipps nicht annehmen so ist es nicht mein Problem.


    In der Zeit wo du hier schreibst: Ich möchte dies und das und jenes... -- Würde das Gerät schon lange fertig sein. Aber jedem das seine. Ich bin hier jetzt raus. Viel Erfolg dir noch.


    Grüße,
    Alex

  • Wenn er nach dem Konto fragt wurde es halt einfach nicht entfernt. Das gleiche Problem hast du aber auch bei anderen Herstellern, egal ob jetzt z.b. Google oder Apple. Dient einfach als Schutz, damit der Dieb mit nem geklauten Gerät nix anfangen kann. Im dümmsten Fall trifft es immer den Käufer der es dann nutzen will.

  • Das gleiche Problem hast du aber auch bei anderen Herstellern, egal ob jetzt z.b. Google oder Apple.


    Blödsinn, nach zurück setzen auf Werkseinstellung sind alle Daten gelöscht.
    Sowohl der Google Account als auch die Apple ID.
    Im Gegensatz dazu ist der MiAccount an die Hardware ID gebunden.
    Wenn deswegen China Smartphones nichts für mich sind, ist das wohl so.
    Bin da in diesem Fall aber auch froh, das schnell genug erkannt zu haben.

  • Eben! Der Sinn dahinter ist ein Diebstahlschutz und nicht, wie mache ich es meinen Kunden so lästig wie möglich :D ...Wenn man diesen Schutz mit einem Zurücksetzten der Werkseinstellung umgehen könnte wäre er ziemlich sinnlos. Du hast ja bereits die Lösung des Problems.


    1. Rom runterladen
    2. Rom mit Mi Flash tool flashen
    3. Neuen Account mit dieser ROM registrieren
    4. Wunschrom flashen


    Rein vom Zeitaufwand geschätzte 15-20 Minuten und keine besonderen Fähigkeiten erforderlich. Auch eine ganz genaue Anleitung für jeden Schritt wäre kein Problem ;)

  • Blödsinn, nach zurück setzen auf Werkseinstellung sind alle Daten gelöscht.


    Sowohl der Google Account als auch die Apple ID.

    Nun ist es zwar schon ein paar Tage her dass ich ein iPhone hatte, aber auch dort musste ich das Handy aus dem Account entfernen als ich es verkaufte. Einfach aus Werkeinstellungen zurück setzen reichte nicht.


    Und auch bei Google reicht es nicht, das Handy auf Werkseinstellungen zurück zu setzen wenn die "Factory Reset Protection" aktiviert ist. Da wirst du dann nämlich beim Start direkt nach dem zuvor benutztem Google-Account gefragt.