Xiaomi Ninebot Elite Segway (2015)

  • Heute angekommen, es sind 2 neue Felgen+Reifen drauf. Wackelt weniger, aber wackelt. Lautstärke ist gleich geblieben.

    Ninebot Elite+

    I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion.

    I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die.

  • Nein, wie gesagt, wackelt weniger; mich schüttelt es nicht mehr so durch. Aber ganz wackelfrei geht es wohl nicht. Mittlerweile bin ich von dem Elite ganz begeistert. Es fährt sich schon wesentlich sicherer als der mini. Und die Motor-Power (Bergauf mit 20 km/h 8o) und höhere Geschwindigkeit (auch wenn es "nur" 2-4 km/h schneller ist) möchte ich nicht mehr missen. Auch die "Grenzerfahrung" (zu schnell, Bremsen bergab etc.) ist viel besser.


    Jetzt habe ich mir noch ein Koffer besorgt, das muss ich noch montieren (4 Löcher bohren und am Gepäckträger festschrauben).

    Ninebot Elite+

    I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion.

    I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die.

  • Ich bin gerade schwer am überlegen, ob ich mir auch einen zulegen möchte. Mein Problem ist aber, dass ich noch nie einen Elite gefahren bin. Segway i2 ja, selber fahre ich fast täglich mit dem Mini Pro zur Arbeit und am Wochenende Brötchen holen.


    Aber ganz ohne Probefahrt so viel Kohle raushauen... Ich bin gerade am Suchen, ob ich bei mir in der Gegend (Lübeck) mal einen ´ne halbe Stunde fahren kann.


    Wie unterscheidet man eigentlich den Elite E und den Elite E+?

    Da gibt´s ein Angebot auf Ebay-Kleinanzeigen, aber der ist wohl von 2015 oder Anfang 2016. Seid wann gibt es denn das neuere Modell?

    Wäre einer von denen: http://www.ninebot-deutschland.de/spezi-edition/ (mit neuem 620er Akku - Rechnung hab ich schon gesehen).


    Nachtrag: E zu E+ unterscheidet sich nur durch den Akku?


    Ist das ein Vergleichsbild von alt (weiß) zu neu (schwarz)?

  • Aus Erfahrung: Wirklich zuerst probe fahren. Vom Gebraucht(Fern) kauf habe ich abgesehen, man weiß nicht, in welchem Zustand der Akku ist. Ich habe ein Ausstellungsstück vom Media Markt online gekauft; da war der Akku komplett tot (hielt dann keine 10 Minuten!), reagierte nich mehr auf die Fernbedienung, Zulassungspapiere waren nicht mehr aufzutreiben, statt 620er Akku war der 450er dabei. Der Elite war weiß und wohl ein älteres Modell (ich denke 2015), sah aber von Design genauso aus, wie das neuere.


    Erst dann wurde mir bewusst, das es auch neuere Modelle gibt. Da ist unter anderem ein stärkerer Motor verbaut. Ich wiege ca. 100kg; der Elite+ hat kein Problem bei Steigungen, die 20km/h zu halten. Ich habe ein Neugerät gekauft. Den Akku finde ich absolut klasse. Ich fahre täglich ca. 20 km (10 km in die Arbeit und zurück) und die App zeigt mir immer mehr als 10 km Restreichweite an. Das wird natürlich mit der zeit abnehmen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 22 km/h, wobei die App schon bei 19km/h die Farbe in Orange ändert. Ich fahre meist 20km/h, damit ich nach oben ein wenig Luft habe zum Überholen, schnell über die Ampel kommen etc. Von Drosselung keine Spur!


    Unterschied E zu E+ ist der Akku.


    "Im Ninebot kommt ein Nickel-Kobalt-Mangan-Lithium-Ionen-Polymer-Akku als Energiequelle zum Einsatz. Das Standard-Modul leistet 450 Wh und reicht für eine Fahrleistung von ca. 20 km. Das optional erhältliche Modul leistet 620 Wh und ermöglicht so 30 – 40 km."

    Ninebot Elite+

    I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion.

    I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die.

  • Sehr gute Idee.

    Ninebot Elite+

    I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion.

    I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die.

  • Verstehe ich das also jetzt richtig: verkauft wird nur der Drehknopf, dort passt aber nur ein M10er Gewindeschraube rein. Am Elite ist es ein 18er Gewinde. Also müssten wir ein Teil einer 18er Gewindestange auf M10 runter schneiden. Klingt machbar.

    Ninebot Elite+

    I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion.

    I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die.

  • Hier die Bilder zum Koffer.






    Man ist zwar ein wenig eingeschränkt, aber es lässt sich trotzdem gut fahren.

    Ninebot Elite+

    I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion.

    I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die.

  • So, für mich hat sich das Thema Elite erledigt.


    Mini fahren macht echt Laune. Aber für den Aufpreis von 2.000,- Euro zum Mini 320 sehe ich einfach für mich persönlich nicht den Komfortgewinn.

    Der Elite fährt nur 2 Km/h schneller. Die Reichweite ist quasi gleich (ich hab immer so 27 km bei meiner Strecke). Jetzt noch der asymmetrische Lenker, der mir bis dato noch gar nicht aufgefallen war. Ein absolutes NoGo. Lagerung aufgrund der Größe im Büro...


    Sicher, die offizielle Straßenzulassung hat schon was. Aber jedes E-Bike (bis 25 km/h) braucht den ganzen Schwachsinn gar nicht erst.

    Und genau das wird es jetzt auch werden. Hab in meiner Nähe einen Fahrradverleiher der halbjährig seine Modellpalette durchtauscht. Da werde ich mir ein gebrauchtes E-Bike besorgen und kann schneller (25km/h und mehr ;)), weiter (ca. 100 km), billiger (1.250,- Anschaffung) und überall ohne Angst vor der scheiß Bullerei fahren. Ich fahre schließlich nur mit Knielenker und ohne Betriebserlaubnis (aber mit Versicherung). Dämliche Gesetzeslage in Deutschland halt. Eine Street-Variante kommt mir auch nicht ins Haus (sieht einfach zu Scheiße aus...).


    Der Mini aber bleibt in der Familie, denn auf Campingplätzen, Sonntags zum Brötchen holen bei mir im Wohngebiet und in nicht so bescheuerten Ländern wie Deutschland, werden ich und meine Frau ihn immer wieder mal fahren (wenn ich meinen aktuellen Plattfuß repariert habe).


    Danke an euch Jungs hier für die geteilten Infos und an Ninebot-Deutschland. Echt netter Kontakt aber trotz des guten Angebots von Florian passt es für mich einfach nicht zusammen. Kann aber nur empfehlen, wer ernsthaft mit der Anschaffung eines Elite + liebäugelt, schreibt einfach mal Ninebot-Deutschland an.


    Ich klinke mich hier erst einmal aus und wünsche euch noch viel Spaß mit euren Elite-Rennern.


    Grüße aus Lübeck.

  • Klar sind ca. 3.000€ kein Pappenstiel. Aber ich habe mir den Elite+ jetzt schön geredet und er gefällt mir richtig gut. Ich fühle mich drauf sicher. Ich muss mir nicht um jeden Huppel oder Unebenheit Gedanken machen, ob mich der kleine abwirft. Der Elite steckt das einfach weg und hält die Bahn. Auch kam ich mit dem mini einige Male - bei nicht all zu hoher Geschwindigkeit auf unebener Straße im Verkehr - ins Schlingern (ich bin 193cm groß und wiege nicht angezogen ca. 96kg) und ich musste höllisch aufpassen, nicht abzuspringen oder umzufallen. Den viel stärkeren Motor und die doch schnellere Geschwindigkeit will ich nicht mehr missen. Der asymmetrische Lenker stört mich nicht im Geringsten. Ich bin nur neugierig, warum das so ist.


    Was ich wirklich nachtrauere, ist die kleinere Größe und das Gewicht, aber man kann nicht alles haben. Den Elite kann ich jetzt nicht mehr unbedingt in den Bus mitnehmen und zwischen die Beine klemmen. In der Straßenbahn geht es noch. Auch kann/will ich den Elite nicht täglich in der Arbeit ca. 50 Treppen rauf und runter schleppen. Aber wir haben einen Aufzug (muss mir jedes Mal den Schlüssel aus dem Sekretariat abholen). Aber der Elite passt noch gut in meinen Schrank.

    Ninebot Elite+

    I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion.

    I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die.

    Edited once, last by Borstein ().

  • Ich wurde mich über mehr Freiheit in der App wünschen. Dieses runterwürgen bei 90% Akku auf 18 Km/h ist doof und auch die 20 km/h sind nur sporadisch zu erreichen. Das endlich die 30 km in der App bei dem großen Akku angezeigt werden und zu Güterbeförderung eine Smartwatch unterstütztung ....


    Am elite selbst musste die Lebkstange mal eine richtige Befestigung bekommen... der Must löst sich nach wenigen KM schon.

    Das klappern des großen Gepäckträger bekomme ich auch nicht im Griff... lieber hätte ich den kleinen. Werde wohl mal ein Teil zum Lasern aus Alu aufgeben.


    Am Lenker hätte ich gerne eine restaurier der KM und nicht den Blödsinn der Firmware Version.


    Alufelgen in Originalgrösse waren toll... in schnellen engen Kurven eiert es schon arg.

  • Ich verstehe nicht, warum dein Elite+ so weit runter drosselt.


    Ich bin heute mit vollem Akku losgefahren, Restkilometeranzeige bei 25 km, Geschwindigkeit 22km/h leicht zu halten, Elite+ bockt überhaupt nicht.

    Nach ca. 5km Fahrt, Restkilometeranzeige bei 23 km, 1. Geschwindikeitsdrosselung auf 21 km/h, auch das ist leicht zu halten, ohne das er arg bockt oder dagegen drückt.

    Ich bin jetzt 11 km gefahren, Restkilometeranzeige ist immer noch bei 23 km!


    Ich weiß, dass mein Elite+ bei 10 km Restkilometer auf 20 km/h drosselt und bei 8 km Restkilometer geht es runter auf 19 km/h. Bei den Etappen-Anzeigen 18, 15 und 13 km Restkilometer wird nicht weiter gedrosselt, eben erst ab 10 km wieder.


    Nachdem ich mich anfänglich nicht ganz an die Obergrenze getraut hatte, waren 19 - 20 km/h bei mir durchgängig machbar. Jetzt, wo ich den Elite+ mehr pusche, spüre schon die km/h Obergrenzen bei besagten Restkilometern.


    Überprüfe doch einmal in der App die Geschwindigkeitsgrenzen bei dir.


    Nachdem ich die Lenkstange auf der Arbeit immer abmontiere, damit alles in den Schrank passt, ziehe ich den Griff immer wieder fest.


    Ich drücke mit meinem Bein beim Fahren gegen den Koffer, somit klappert und wackelt er recht wenig. Ich habe mir für den großen Koffer Sterngriff-Muttern und -Schrauben gekauft, so kann ich den Koffer einfacher abmontieren (der Gepäckträger ist der günstige für 39,00 € aus Alu von Ninebot Deutschland), wenn ich nicht was größeres transportieren muss. Sonst benutzte ich meist die Tasche.



    An das leichte Eiern habe ich mich mittlerweile auch schon gewohnt.


    Grüße, Darius

    Ninebot Elite+

    I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion.

    I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain. Time to die.

    Edited once, last by Borstein ().

  • Du kannst 22 km/h einstellen?


    Die gesuchte mit dem abschließbaren Griff werde ich auch umsetzen... M10 kaufen... Brötchen für den Dreher und gut ist...


    Ich gehe gleich mal in Keller ob ich hochstellen kann... nein es geht bei meinem nicht 😔 Obwohl ich auch den Elite + habe.




    Kannst du mal nachsehen ob man irgendwo die Hartwareversion sehen kann?


    Ich habe mir übrigens ein Displayschutz auf das untere 5 Punkt Display gemacht... einfach aus einem Action Shop eine Tablett Displayfolie und gut.

  • Griff liegt schon bei mir, werde mir am Wochenende eine Gewindestange besorgen.


    Also bei mir kann ich auch auf 22 km/h hochstellen, ich bin auch gerade runter zu meinem Elite und habe bemerkt, dass ich auf 18 km/h gestellt hatte.


    Hardwareversion konnte ich nirgends entdecken. Auf der Schachtel bei mir stand irgendwas von Produktionsdatum Sept 2016


    Was ich auch gerade entdeckt habe http://www.ninebot-deutschland…odukt/ninebot-elite-akku/ da gibts einen Akku mit 740 Wh. Müßte ja von der Reichweite noch mal einen ziemlichen Sprung machen.