Display fällt sporatisch aus

  • Hallo zusammen,


    an meinem Redmi Note 4 Global Edition fällt das Display sporadisch aus.

    Bedienen kann man das Handy noch aber nur blind, Anrufe kommen an und können blind angenommen werden, WhatsApp Benachrichtigungen kommen an.

    Die drei Button unten sind beleuchtet, man kann es blind herunterfahren und neu starten. Nach einem Neustart geht es manchmal aber manchmal auch nicht.

    Wenn ich das Handy leicht verwinde kommt das Bild wieder, wenn ich wieder loslasse ist das Bild meist wieder weg.


    Garantie ist noch vorhanden aber ich kann diese nicht in Anspruch nehmen da ich keinen Paketdienst finde der das Handy zu einem angemessenen Preis nach China zu Gearbest versendet. Ein Handy gilt als Gefahrengut wegen des Akkus. daher nimmt z.B. DHL das Päckchen erst gar nicht an.


    Meine Fragen:

    Wie kann ich das Handy Preiswert per Gefahrengut nach China versenden? Alternativ auch per Schiff oder gar auf dem Landweg.

    Wenn ich die Garantie nicht in Anspruch nehmen kann stellt sich die Frage wie ich den Fehler selbst beheben kann?

    Kennt jemand eine Lösung für das Fehlerbild?


    Vielen Dank und viele Grüße aus dem Frankenland

    Justus

  • Du könntest auch versuchen Gearbest zu überreden, das du das Telefonn in ein europ. Supportcenter(oder wie das heißen mag) zu schicken. Dort sollte es doch eigentlich diese Versandprobleme nicht geben.

    Ich meine irgendwo gelesen zu haben das Gearbest es auch für Reparaturen von nicht in der EU gekauften Telefonen anbietet. Aber ob da was dran ist weiß ich leider nicht, aber mit Sicherheit ist es ein Versuch wert.

    Gruß Tino

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.

    Francis Picabia 1879-1953

  • Hallo Frankco1, Hallo Tino287,


    vielen Dank für die schnelle Rückantwort. Entschuldigt bitte meine verspätete Rückmeldung, ich wollte eigentlich schon die Rückmeldung von Gearbest hier einfügen. Scheinbar führt das Neujahrsfest in China zu Personalmangel :-)

    Gearbest hat mir eine Rückerstattung von 20 USD und dann von 33 USD auf das Gearbestkonto angeboten. Das Handy kann ich dann in beiden Fällen behalten. Da ich das Handy super finde und eigentlich behalten möchte habe ich mich an euch gewandt.

    Die Anfrage zum Versand an ein Europäisches Supportcenter ist noch offen, ich melde mich sobald ich wieder was von Gearbest höre.


    Vielen Dank und viele Grüße

    Justus

  • Ein Tipp von mir:


    Presch am Besten mit PayPal vor wenn sie nicht kooperieren (Fall aufmachen und Käuferschutz aktivieren)


    Den Versand kannst du von PayPal zurückerstatten lassen soweit ich weiß (Informier dich da am besten nochmal)

  • Ein Tipp von mir:


    Presch am Besten mit PayPal vor wenn sie nicht kooperieren (Fall aufmachen und Käuferschutz aktivieren)

    Paypal Käuferschutz ?


    Wenn das Gerät von Anfang an Kaputt war ok. Aber wenn es einige Zeit nach Erhalt Kaput geht ist Käuferschutz da eher falsch glaube ich. Wenn PP für jeden Defekt innerhalb der 180 Tage Käuferschutz haftet wäre das Natürlich gut ( Aber mir neu ).

  • Du hast ein Recht auf Garantie und PayPal hilft mit seinen 180 Tagen dieses Recht durchzusetzen...


    Wenn du ohne PayPal versuchst das Gerät zurück zu schicken dann darfst du sehr lange warten weil du auf Gearbest angewiesen bist


    Wenn du mit dem Käuferschutz vorgehst bist du auf der sicheren Seite wenn du das Gerät zurück schickst weil PayPal nicht darauf wartet das Gearbest bestätigt dass das Gerät angekommen ist sondern sie schauen auf das Tracking


    Gesendet von meinem MI 5X mit Tapatalk

  • Du hast ein Recht auf Garantie und PayPal hilft mit seinen 180 Tagen dieses Recht durchzusetzen...<br>


    Nein hat man nicht. Oder du Würfelst viel zusammen

    In Deutschland gibt es per Gesetz Gewährleistung. In China gibt es sowas nicht im Gesetz.

    Garantie ist Freiwillig. Da hat man kein Recht drauf.


    Und Paypal erstattet nur bis zu 20€ und auch nur wenn man sich dafür Registriert hat. Und das wird Teurer da Gefahrengut. Das Versendet kaum einer da zu Gefährlich

  • Wenn du in Europa irgend ein Gerät kaufst muss dir der Shop / Laden / Verkäufer eine Garantie dafür geben...



    Gesendet von meinem MI 5X mit Tapatalk
  • Wenn du in Europa irgend ein Gerät kaufst muss dir der Shop / Laden / Verkäufer eine Garantie dafür geben...
    Gesendet von meinem MI 5X mit Tapatalk

    Wie Tino und auch ich schon gesagt habe,verwechselt du da viel. Außerdem hat er bei Gearbest China gekauft. Da bringt dein Europa beispiel nichts.

    Weil in China so etwas nicht existiert.


    Der Link ist auch sehr Gut. Wie Leute darauf kommen den Käuferschutz für "Gewährleistung " zu benutzen erschließt sich mir nicht ganz.


    Wen das Handy 178 Tage funktioniert , aber dann nicht mehr glaube ich nicht das PP einem am Tag 179 bei der Gewährleistung hilft.

  • Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das es funktioniert und PayPal dir da auch hilft egal wie der ganze Kram heißt


    Hatte ein Mi Gerät das wegen Display Schaden (Bereiche auf dem Touch reagierten nicht mehr) zurück musste und nach langem hin und her mit Gearbest habe ich nach 100 Tagen einen Fall aufgemacht, eine Adresse bekommen, es losgeschickt und den Versand zurückbekommen ...


    Das sind Fakten und keine Theorien.

  • Fakten von einem Fall der dir Passiert ist. Bedeutet trotzdem nicht das PP für Gewährleistung da ist. Kann ne Kulanz Entscheidung etc. sein.

    Fakt ist aber auch das PP nicht haften muss in so einem Fall. Wenn doch,zeig mir bitte den Eintrag der Käuferschutz Agb.


    PS: Und wenn du Reparaturen anbietest solltest du den Unterschied kennen von Freiwilliger Garantie und gesetzlicher Gewährleistung.

  • Paypal stufe ich ein mit dem Thema "es könnte funktionieren"

    Zum Beispiel hat Paypal gegen mich entschieden. In dem Fall wurden zwie Bänder fürs Mi Band geliefert, aber ein Smartphone nicht. Nachdem ich dann einen Fall eröffnete sollte ich dann die Mi Bänder zurücksenden um das Geld erstattet zu bekommen. Dies konnte ich leider nicht, da ich die bereits verschenkt hatte. Deswegen entschied Paypal gegen mich obwohl ich nur einen Buchteil der Ware geliefert bekam.

    ≠> jeder macht seine Erfahrungen und man kann das Thema tot diskutieren. Letzvendlich bringt nur der Versuch Klarheit ob es in seinem eigenem speziellen Fall funktioniert.


    Gruß Tino


    Mir fällt noch ein: Das soll nicht heißen das Paypal einen nicht hilft, in anderen Fällen wurde mir echt unkompliziert geholfen und ich war froh das es Paypal gibt. Letzendlich sitzen da aber auch Sachbearbeiter die entscheiden müssen, und das es dort auch einen Ermessensspielraum gibt sollte jedem klar sein.

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.

    Francis Picabia 1879-1953

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tino287 ()

  • Tino287 ich hatte jemandem mal geholfen der das selbe Problem hatte. Er rief bei PP an und die Person am Telefon gab ihm Recht und die Sache ging zu seinem Gunsten aus...


    PS: Die PayPal Hotline ist sehr hilfreich :)


    Gesendet von meinem MI 5X mit Tapatalk

  • Marcel ich hatte deswegen auch mit Paypal telefoniert, aber die Entscheidung blieb bestehen. Ich muß Dir aber Recht geben das die Leute an der Hotline freundlich, kompetent und hilfsbereit sind. Aber das sollte auch nur ein Beispiel sein, das Paypal kein Allheilmittel ist.

    Übrigens habe ich damals den Shop dazu bewegen können, das das Phone nochmal versendet wurde und es trotz allem gut endete.


    Gruß Tino

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.

    Francis Picabia 1879-1953

  • Freut mich das es gut ausgegangen ist :)

    Gesendet von meinem MI 5X mit Tapatalk
  • Ja, wie soll ich das erklären. Ich habe versucht sachlich mit einer Portion Druck, aber dabei den freundlichen Umgangston bewahrend zu kommunizieren. Das alles verpackt in schlechtem englisch;).

    Was den Shop dann letzendlich einlenken lassen hat kann ich nicht sagen. Ich will aber noch bemerken das es dabei um ein Low End Smartphone gegangen ist, da wäre der Verlust ehrlich gesagt verschmerzbar gewesen. Das Phone wurde meinem 9Jährigen Sohn anschließend 2mal geklaut und er hat es jedesmal wiederbekommen ^^, also lohnt manchmal auch Chinaschrott;).


    Gruß Tino

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.

    Francis Picabia 1879-1953

  • Ein Tipp von mir:


    Presch am Besten mit PayPal vor wenn sie nicht kooperieren (Fall aufmachen und Käuferschutz aktivieren)


    Den Versand kannst du von PayPal zurückerstatten lassen soweit ich weiß (Informier dich da am besten nochmal)

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das es funktioniert und PayPal dir da auch hilft egal wie der ganze Kram heißt


    Hatte ein Mi Gerät das wegen Display Schaden (Bereiche auf dem Touch reagierten nicht mehr) zurück musste und nach langem hin und her mit Gearbest habe ich nach 100 Tagen einen Fall aufgemacht, eine Adresse bekommen, es losgeschickt und den Versand zurückbekommen ...


    Das sind Fakten und keine Theorien.


    Sehe ich nicht so eindeutig.


    Liest man sich die AGB's von PayPal durch, dann kommt man zu folgender Einschätzung, sinngemäß heißt es dort:


    Paypal erstattet lediglich wenn die Ware am Versandweg zu Schaden kommt. Kann der Versender gegenüber Paypal nachweisen, dass er die Ware versendet hat, ist eine Erstattung durch Paypal nicht vorgesehen.


    Der Wortlaut im Einzelnen:


    4.1. Item Not Received


    "....Der PayPal-Käuferschutz wegen nicht versandter Artikel gilt nicht für Artikel, die während des Versands verloren gehen. Falls der Verkäufer einen gültigen Versandbeleg fristgerecht (wie im Detail in der PayPal-Verkäuferschutzrichtlinie beschrieben) oder ein entsprechendes zwischen Verkäufer und PayPal vereinbartes geeignetes Äquivalent vorlegt, lehnt PayPal den Antrag auf PayPal-Käuferschutz ab...."


    Nebenbei:


    Kommt der Artikel defekt an, so ist das ebenfalls klar in den AGB's von Paypal geregelt.


    Nachzulesen unter Punkt 4.2. SNAD (significantly not as described): https://www.paypal.com/de/weba…ction-full?locale.x=de_DE


    Hier ein Zitat daraus:


    "...Der Artikel kann nicht verwendet werden, dies war jedoch nicht in der Artikelbeschreibung beschrieben worden, beispielsweise fehlen wichtige Komponenten oder Teile, der Artikel funktioniert nicht oder das Haltbarkeitsdatum ist überschritten..."


    Die Antwort darauf liefert Paypal ein paar Zeilen weiter unten selbst:


    "...PayPal entscheidet von Fall zu Fall anhand einzureichender Nachweise, ob der Artikel tatsächlich erheblich von der Artikelbeschreibung abweicht..."


    Leider ergibt sich daraus:


    Ein Nachweis ob ein Gerät defekt ist, kann in aller Regel nur von einem unabhängigen Dritten erbracht werden (z.B. Sachverständiger), den man aber als Kunde bezahlen muss.


    Also Paypal ist in diesen Fällen nicht der Heilsbringer, wie es immer wieder angenommen wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von M.T.B. ()