Recovery zerschossen - Onda MyTab 102+

  • ich habe es heute geschafft, das Recovery-System meines Tablets zu zerschiessen. Ich wollte über die originale Android-Recovery eine alternative Recovery (TWRP) installieren, was mich das Gerät auch ohne Murren und Knurren hat tun lassen. Sobald die Statusanzeige auf 100% war, wollte ich einen Neustart ins neue Recovery machen, doch das Gerät blieb auf dem grünen Android-Symbol hängen. Anschliessend startete ich das Gerät normal (geht noch) und wollte über die Sicherheitseinstellungen die Werkseinstellungen wiederherstellen, doch auch hierbei bleibt das Gerät beim Startsymbol hängen. Jetzt bin ich soweit, dass mein Tablet zwar hochfährt, jedoch kein Playstore funktioniert (meldet keine Verbindung, obwohl ich über WLan ins Internet komme) und auch beim Browser kommt alle 2 Sekunden ein Zertifikatfehler.


    Kann ich das originale Recoverysystem wiederherstellen um auf die Werkseinstellungen zurückzukehren?


    Das Gerät ist ein Onda MyTab 102+, das mit dem ZTE V9 plus baugleich sein soll (edit 16/05/2013-10:33 - ist es anscheind nicht)
    Android 2.3.5

  • baugleich sein soll oder ist ?Vergleich mal die Leistungsdaten der beiden tablets

    Die Infos über mein Gerät sind sehr dürftig - auch auf der Verpackung steht nicht mehr, als unter folgendem Link: http://www.ondacommunication.c…TT102-TIM-My-TAB?id_cat=4 .


    Das Tablet wurde von der italienischen Telekom (TIM) vertrieben.


    Nach einigem Stöbern steckt in meinem Tablet (http://www.gsmarena.com/zte_light_tab_2_v9a-4467.php) vermutlich eher ein "ZTE Light Tab 2 V9a", als das zuerst genannte "ZTE V9+" aber wie gesagt, ich kann es nicht mit Sicherheit sagen, da die verfügbaren Informationen unzureichend sind.


    Wäre eine mögliche Antwort auf meine Frage bzgl der Wiederherstellung meines Gerätes auf jeden Fall modellspezifisch?

  • Genau das ist ja mein Problem - wie kann ich das Recovery-System neu flashen, wenn ich nicht ins Recovery komme?
    ich habe auch kein Root, der Playstore funktioniert nicht (den habe ich bereits deinstalliert und die .APK drübergeschmissen, ohne Erfolg).
    Mir würde schon ausreichen, die originale Android-Recovery wiederherzustellen, um dann von dort einen Werkseinstellungs-Reset zu machen - nur wie? Denn in dieser Form ist das Gerät defakto unbrauchbar.

  • Hallo Kalashnikitty


    Dein Tip hat mich letztendlich auf den richtigen Weg gebracht. Über adb konnte ich das Gerät in den Bootloader starten, worauf Windows mir dann eine neue Hardware anzeigte - vid_18d1&pid_d00D, wofür jedoch kein Treiber geladen werden konnte.


    Mit etwas Google bin ich dann auf folgenden Beitrag gestossen: http://www.ajith.me/2011/06/up…-to-android-22-foryo.html. Es wird dort zwar ein ganz anderes Gerät und Problem behandelt, doch bei Punkt 6 der Anleitung ist beschrieben, wie Windows dazu gebracht werden kann, das Gerät im ADB-Modus zu erkennen.


    Daraufhin konnte ich mittels Fastboot (wie von Dir beschrieben) die ClockworkMod-Recovery flashen (4.0.1.5 für ZTE Light Tab 2 / ZTE V9 Plus) - ich hatte nichts anderes bei der Hand.
    Ein anschliessender Reset auf die Werkseinstellung brachte das gewünschte Ergebnis -> mein Tablet ist wieder wie neu.


    :thumbsup:


    Kann ich den nächsten Schritt wagen, und CyanogenMod installieren (MIUI gibt es leider nicht) oder riskiere ich damit mein Tablet endgültig zu schrotten? Mein Problem ist nämlich nach wie vor, dass ich nicht zu 100% sicher bin, ob ich jetzt ein ZTE Light V9, ZTE Light Tab 2 oder ZTE V9 Plus habe ...


    Im schlimmsten Fall erwische ich denn wohl die falsche Rom ... Aber so wie ich mich kenne, kann ich der Versuchung nicht widerstehen :wacko:

  • Ich habe jetzt eine neuere Version von CWM-Recovery installiert, die 4.0.1.5 funktionierte bei mir nicht so ganz - nach ca 2 Minuten im Recovery startete mein Tab neu -> ich konnte kein Backup des Systems durchführen (mit oder ohne irgendeiner Aktion meinerseits). Ich habe dann im Netz eine andere Version gefunden ("5.0.2.8"), womit ich erfolgreich ein Backup meiner ROM machen konnte. Somit steht einem Test mit CyanogenMod wohl nichts mehr im Wege - denn notfalls sollte ich in der Lage sein, ein Restore der originalen ROM zu machen, oder?

  • Ich habe mir in der Zwischenzeit Root verschafft mittels "DooMLoRD_V4_Root" und wollte mit CWM die CyanogenMod-Rom flashen, bekomme jedoch folgende Fehlermeldung:


    assert failed: getprop("ro.product.device") == "v9" || getprop("ro.build.product") == || "v9" || getprop("ro.product.board") == "v9"
    E:Error in /sdcard/cm-7.2.0-v9.zip


    Der Grund hierfür wird sein, dass mein Gerät nicht "v9" als DeviceID stehen hat, sondern "v9plus_onda" (USB\VID_19D2&PID_0224\V9PLUS_ONDA).
    Wäre es sehr unvernünftig, diesen Fehler auf irgendeine Weise umgehen zu wollen bzw ist das überhaupt möglich (z.B. durch editieren der Datei system\build.prop oder META-INF\com\google\android\updater-script im inneren der gezipten ROM)?

  • Hallo


    Ich habe besagte Zeile aus updater-script gelöscht und versucht die ROM zu flashen - bekomme jedoch folgenden Fehler:


    assert failed: write_raw_image('/tmp/boot.img", "boot")


    E:Error in /sdcard/cm-7.2.0-v9.zip


    (Status 7)



    der Syntax in der updater-script ist folgender:


    assert(package_extract_file("boot.img", "/tmp/boot.img"),
    write_raw_image("/tmp/boot.img", "boot"),
    delete("/tmp/boot.img"));


    Woran kann das liegen? Google gibt mir die verschiedensten Erklärungen - von Partition zu klein bis zu falscher Rom oder fehlenden Berechtigungen ...

  • vergleiche die zeilen mit einem funktionierenden update-script. Status 7 heißt ja eigentlich, dass ein fehler im script oder an der formatierung des scriptes vorliegt.


    Mit welchem Programm hast das updater-script geöffnet und bearbeitet? - Hoffentlich nicht Notepad oder WinWord. Benutze bitte Notepad++ (OpenSource) um Dateien aus dem Rom zu bearbeiten. Die Windowseigenen Hausmittelchen zertören die UTF-8 Speicherung der Dateien.


    Also das ganze nochmal mit Notepad++ machen :)

  • Das Script habe ich nicht mit Windows-Bordmitteln, sondern mit UltraEdit bearbeitet (eine kostenpflichtige Variante von Notepad++, die ich schon länger nutze).


    Ich habe mich im Internet nach einer Stock-Rom umgeschaut und bin mir nun sicher ein ZTE Light Tab 2 zu besitzen (ich habe eine entsprechende Stock-Rom mit Erfolg auf mein Gerät installiert :-).
    Die Syntax des Scriptes dieser Rom lautet


    package_extract_file("boot.img", "/dev/block/platform/msm_sdcc.1/by-name/boot");


    anstelle von


    assert(package_extract_file("boot.img", "/tmp/boot.img"),
    write_raw_image("/tmp/boot.img", "boot"),
    delete("/tmp/boot.img"));


    Nachdem ich in der CyanogenoMod-Rom die Zeilen entsprechend angepasst habe, bekomme ich jetzt keinen Fehler mehr. Zwar steht nach wenigen Sekunden die Meldung "Install from sdcard complete." beim Neustart fährt das Gerät jedoch wieder mit der Stock-Rom hoch.


    Die Gerätekennung V9plus (im Gerät) anstelle von V9 (in der CyanogenMod-Rom) lässt mich vermuten, dass die Rom nicht zu meinem Gerät passt - auch im Internet existieren diesbzgl Aussagen.
    Ich schaue mal, ob ich was für V9plus finde. Wenn nicht, dann habe ich zumindest etwas Praxis mit Fastboot, ADB, Recovery und Co sammeln können (auch ein Restore auf mein Nandroid hat geklappt).