Gearbest - Erfahrungen

  • So, heute hab ichs geschafft, mit MiFlash und Fastboot eine entsprechende ROM zu flashen. Nachdem das Problem nach dem Flashen der letzten MIUI (über Recovery) schon besser war, aber immer noch nicht gut, ist es nun nach dem Flashen mit Fastboot und MiFlash wieder deutlich schlimmer geworden! Endlose Rebootloop und wenn mal im Android dann lässt sich oft gleich nichts mehr bedienen!


    Habe dem Support schon Bescheid gegeben, dass ich nach UK zurücksenden möchte und ein Austauschgerät will, dass ohne Einfuhrumsatzsteuer und Zoll kommt, da ich dies bereits als Teil des Preises des ersten Gerätes aus UK ansehe. Mal sehen, was sie sagen. Zur Not muss ich halt noch einen PayPal-Fall aufmachen.

  • Denk aber dran frühzeitig einen Fall aufzumachen.


    Zum einen haste bei PayPal nicht ewig Zeit und zum anderen nimmt sich PayPal dann auch noch einmal ewig Zeit.


    Ich schreibe grade noch ein Gutachten, das PayPal nun nach 5 Wochen Prüfung plötzlich zusätzlich eingefordert hat. Nach Einreichung des Gutachtens hat PayPal dann wieder 2-4 Wochen Zeit.


    Zuerst hiess es, schicken Sie uns Screenshots und E-Mail Auszüge. Danach hiess es dann wieder Screenshots und E-Mails werden nicht anerkannt. PayPal ist schon schizophren.


    Insgesamt kann man also (wenn alles gut geht und PayPal für einen entscheidet) rund 2 Monate Zeit einplanen.

    Boosterfan.de - Umfangreiche Dienstleistungen, Guides, Vergleichsrechner, Community und Tutorials aus einer Hand. 8)

  • Hab einen Konflikt eröffnet, aber noch keinen Käuferschutz.


    Die Angebote des Support von Gearbest sind schon eher eine Zumutung. Das einzig erträgliche ist die Rücksendung und Rückerhalt des Kaufpreises. Das werd ich versuchen. Wenn das nicht klappt, dann Käuferschutz!
    Versandkosten trage ich selbst, nach UK kann ich natürlich nicht zurücksenden (hatte ich gefordert).


    Alternativen: Ersatz ohne Rücksendung für über 2/3 des Neupreises (USD 130,-) oder aber ein paar mikrige Prozente vom Kaufpreis zurückerstattet, um ne Reparatur zu bezahlen (da kostet schon der Kostenvoranschlag das 4-fache!). Das nervt und macht mich echt sauer!
    Der Support reagiert eigentlich freundlich und schnell auf Anfragen, nicht aber, wenn es um Reklamationen geht scheint mir. Habe trotz mehrfacher Nachfrage noch immer keine Adresse, an die ich das Teil schicken kann. Ob das überhaupt heil dort ankommt oder ich mein Geld je wiedersehe weiss ich allerdings nicht.


    Spiele dennoch mit dem Gedanken auch das neue Gerät wieder dort zu bestellen (wahr vielleicht ein Montagsteil), da der Preis auch bei Kauf im UK-Ableger immer noch weit weit unter allen anderen Anbietern liegt, bei denen man sich nicht selbst um Zoll und/oder Einfuhrumsatzsteuer kümmern muss.

  • Spiele dennoch mit dem Gedanken auch das neue Gerät wieder dort zu bestellen (wahr vielleicht ein Montagsteil), da der Preis auch bei Kauf im UK-Ableger immer noch weit weit unter allen anderen Anbietern liegt, bei denen man sich nicht selbst um Zoll und/oder Einfuhrumsatzsteuer kümmern muss.


    Die Euro ,welche du dann aber einsparst, darfst du dann hinterher mit deinen Nerven und zig Stunden hin & her geschreibe mit dem Support doppelt bezahlen. Keine Ahnung ob das dann immer noch so ein guter Deal ist. Und großartig um etwas kümmern, wegen Einfuhrumsatzsteuer, etc. musst du ja auch nicht, da es in der Regel bei allen Express-Sendungen von DHL alles gemacht wird. Du zahlst das dann "Cash" an der Haustüre eben. Wenn man das im Hinterkopf hat, ist das eigentlich kein großes Problem.


    Ich selber warte gerade übrigens auch auf eine Bestellung, die mal einfach von denen eigenständig gesplittet wurde, obwohl alle Geräte als "verfügbar" gekennzeichnet waren und die Lieferung innerhalb von 6 Tagen erfolgen sollte. Ich warte nun seit knapp 3 Wochen und habe vorgestern den ersten Teil meiner Lieferung erhalten. Habe mich daraufhin beim Support beschwert und nachgefragt wann denn der Rest kommen würde. Keine Antwort !

  • Auch von Gearbest? (Hab mich vorher immer auf Seiten wie Pandacheck usw. über die Shops informiert, da kam Gearbest recht gut weg.)


    Du meinst, mit Einfuhrumsatzsteuer, dass man bedenkenlos bei den anderen China-Shops bestellen kann und die dann beim Postboten abdrückt? Hab schon einige Beiträge gelesen, dass man dann entweder doch aufs Zollamt muss (dann wäre für mich der Vorteil wieder dahin, weil der Aufwand in keinem Verhältnis steht) oder aber, dass dann der Kurierdienst (DHL, DPD, ...) noch zusätzliche Gebühren erhebt, für das Eintreiben der Einhfuhrumsatzsteuer und/oder der Zollgebühren. Diese seien recht happig. Das zusammen mit Zoll/Einfuhrumsatzsteuer macht es dann noch viel teurer - stünde dann auch nicht mehr im Verhältnis!


    Wo hast Du denn schon mal bestellt und das hat reibungslos geklappt mit Kurierdienst und Zoll/Einfuhrumsatzsteuer zahlen?


    Hab schon ein K3 bei GeekVida bestellt, dort ist alles dabei und das hat reibungslos und bestenst geklappt! Leider ist dort das Note 2 Prime zu teuer (will so viel wie möglich unter EUR 200,- bleiben).

  • Also bisher wurden mir von tradingshenzhen.com und ibuygou.com alle Pakete immer via DHL Express innerhalb von 4-6 Tagen zugeschickt. Die meiste Zeit hängt es bei evtl. Zollanfragen, beim deutschen Zoll für 1-2 Tage... Das kann man aber als Privatperson via E-Mail Support mit DHL regeln.. Ist recht einfach... Wenn eine vollständige und korrekt ausgefüllte Rechnung dem Paket beiliegen, fragt auch der Zoll in der Regel nicht mehr nach. Der Paketdienst treibt die evtl. erhobenen Steuern dann an der Tür ein. Das sind 19% des Warenwertes + 10€ pauschal meist von DHL für die Bearbeitung. Das muss man dann eben für sich selbst ausrechnen, wie teuer einem seine eigene Zeit ist, um sich evtl. da mit Gearbest bei den Teillieferungen od. wochenlangen ausgesetzten Lieferungen zu einigen.


    Vorteil bei ibuygou.com, obwohl die ihren Sitz auch in Shenzhen haben wie Gearbest, besitzen auch diese ein EU-Warenhaus. Der Bonus bei ihnen: Rücksendung von Waren auch an das EU-Warenhaus, ohne gemeckere. Bei Gearbest musst du das Zeug, obwohl geliefert aus dem EU-Warenhaus, nach China zurück senden. Das geht in manchen Fällen gar nicht so einfach, wenn zum Beispiel die Akkus im Handy od. anderen Artikeln fest verbaut sind. Da weigert man sich hier die Sendungen zu verschicken.. Aus China ja, zurück nach China, nein. Klingt komisch, ist aber in 95% der Fälle so.

  • G E A R B E S T,


    Aus eigener Erfahrung, bitte lese den Anhang in meinem Beitrag. Sofort einen Antrag auf Käuferschutz stellen. Nichts anderers.
    PayPal dauert deswegen so lange, da Sie in einem Interessenkonflikt stehen. Grundsätzlich machen Sie es richtig, nämlich äußerst genau. Zu genau. Gearbest ist eine Firmengruppe, die unzählige Male "Chemisch gereinigt" ist. Es geht nur mit PayPal-Käuferschutz.
    PayPal ist nicht ohne. Während der Käuferschutzantrag bearbeitet wird, erhält man eine Bewertungsumfrage zum ausfüllen. Vorher!!!!!!!, soll heißen vor Abschluss Deiner/Euren Angelegenheit. Fallt nicht darauf herein. Bewertet diese Umfrage negativ. In Eurem Interesse. PayPal hat sein Geld schon verdient. Und Gearbest verdient den Ausdruck "Seriös" in keiner Hinsicht.
    Persönlich Bestellung Handy + Zollzahlung Nr. 1 (Umi) ließ sich nicht einschalten. Reklamiert. Bestellung Nr. 2 ein weiteres Umi, (Gehäuseboden verkratzt, nur Chinesisch) Reklamiert. Dritte und letzte Bestellung: Zubehör. Bis heute nicht erhalten. Alles ist noch in Arbeit, bedingt durch "gewissenhafte" perfekte Bearbeitung und deren Verzögerungstaktik. Zwischenzeitlich auf Anraten PayPal Anzeige gegen Gearbest über die Staatsanwaltschaft in Hagen gestellt. In allen drei Fällen. (Sonst zahlt der Rückversicherer von PayPal nicht)


    Gearbest verleitet Dich durch Rücksendehinweise zu mehreren Verletzungen Internationaler Zollabkommen. Kommst Du dem Interesse Gearbest entgegen, den Anordnungen Folge zu leisten, wirst Du bei einer eventuellen Einreise in China verhaftet. In China wird alles,über eine Person gespeichert. (Jeglicher Post, Paket, und Bank Verkehr)


    Knallhart: Antrag auf Käuferschutz, Anzeige bei jeder Polizeidienststelle, reale korrekte Wertangabe bei der Rücksendung und nur mit Trackingnummer. Sofortige Reaktion bei Anordnungen von PayPal. Möglichst in der gleichen Stunde, da Du dann den gleichen Sachbearbeiter/in hast. Danach warten, ungefähr bis drei Monate. Mit etwas Glück, verbunden mit viel Umsatz auf Deinem PayPal Konto, ohne sofortige Überweisung der Guthaben auf Deinem Bankkonto, der vorab negativen Bewertung der Umfrage. ist eine Hoffnung gerechtfertigt.
    Kaufe bei Aliexpres. 100%tige Sicherheit, besser wie bei Ebay DE. (Aber nict so gut wie Ebay COM USA)


    Es grüßt Snowfox

  • Hallo Snowfox,


    das klingt ja recht drastisch. Habe bereits die Rücksendeanweisungen von GearBest bekommen. Wenn ich Dich richtig verstehe sind die angeforderten Wertangaben illegal?
    Hatte vor, das Ganze wie von Gearbest beschrieben zurück zu schicken (nicht mit Kurier, sondern "standard flatrate shipping" => was auch immer dies für Deutschland heißen mag) und nur wenn sich dann nix tut, einen Käuferschutzantrag stellen (hat man ja bis 45 Tage nach eröffnen eines Falles Zeit - oder doch nur 30?).

  • Bloß nicht machen.... Nach EU-Recht darfst/musst du das Gerät zu dem Lager schicken können, woher es kommt und diese Angaben sind Steuerbetrug womit du Gearbest natürlich an den Kragen kannst.

  • Aber wie willste den denen so beikommen. Dürfte die doch nicht kümmern, ob ich es zurücksenden möchte oder nicht.
    Könnte höchstens nen PayPal-Käuferschutz aufmachen mit diesem Grund.


    Anbei mal das Formular, welches sie mir schickten. Hab nur 7 Tage Zeit, die Rücksendung zu starten und das, obwohl ich daruf hingewiesen habe, dass ich im Ausland unterwegs bin!
    Ist das nun Aufforderung zum "Zollbetrug" - bin da leider total unbewandert?


    Am besten ich frage mal beim Zoll nach.

    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Reth ()

  • Wen sie angeben das du als Zollerklärung statt 200€ 20€ angeben solst ja. Damit kannst du sie fertig machen.

  • Danke.


    War leider zu spät mit meiner Ergänzung. Ich frage mal ganz naiv beim Zoll nach, auch mit dem Hinweis auf die Rücksendung ins Nicht-EU-Ausland bei Kauf innerhalb der EU und bzgl. der Aufforderung nur 10% des Warenwertes zu deklarieren. Mal sehen, was zurück kommt.

  • Mach das

  • @Reth, Hallo und sei gegrüßt,


    Exakt das gleiche Schreiben, die gleichen Hinweise habe ich auch bekommen.


    Wenn Du diese Anordnungen/Anweisungen befolgst, hast Du in jeglicher Hinsicht schlechte Karten. (Und genau das erwartet diese Firma, um nicht zahlen zu müssen)


    Ich spreche aus eigener Erfahrung und gebe Dir Hinweise. Es liegt in Deiner Hand, diese zu befolgen oder nicht.
    Wähle einen Logistiker Deiner Wahl. (bei kleinen Sendungen "Deutsche Post" Einschreiben mit Wertangabe, habe ich gemacht)
    Mit dem realen Wert deklarieren. (kostet bei einer Wertangabe von 200 Euronen =4,00€) Geht diese Sendung in Verlust erhälst Du diese Wertangabe als Entschädigung.
    Folgst Du den Anweisungen von Gearbest = 0,00 (Nullkommanull)
    Als Einschreibebrief versenden. (Mein Handy Xiaomi Mi4i kostete 5,60€ mit Tracking-Nr., jederzeit sichtbar bis Frankfurt-Zoll-Export, dauert 3-4 Tage. Danach schaltest Dur auf den Ziellandlogistiker der angezeigt wird und gibst die Tracking-Nr. erneut ein. Alle Stationen werden visiuell angezeigt bis zur Unterschrift des Empfängers. In Deinem Fall Gearbest Office.


    Die Wertangabe explizit mit dem realen Wert eintragen. Beispiel 200,01 € oder USD = Valueangabe 200,01 €/USD mit genauer Angabe der Bezeichnung und des Gewichtes.
    Befolgst Du es nicht, ok Dein "Bier".


    Zeitgleich diese Unstimmigkeit PayPal melden und die Vorgabezeiten von PayPal beachten. Vor Ablauf der Fristen, Käuferschutzantrag bei PayPal stellen. Nach Eröffnung bei PP, keine Erwiderungen oder Schriftverkehr mit Gearbest. Alle Emails ignorieren. Mit einer Ausnahme: Nachdem Du den Antrag bei PayPal gestellt hast, tätigst Du eine Mitteilung an Gearbest, (Du hast ja die Bearbeitungs-Nr. nebst dem Vorfall als RMA) in DEUTSCH, dass Du PayPal Käuferschutz beantragt hast. Nicht mehr, nicht weniger.


    Bist Du unsicher? schreib mir oder ruf mich an. Keine falsche Scham.


    Es grüßt
    Snowfox

  • Hi nochmal Snowfox,


    vielen Dank. Das mache ich (wie wärst Du denn ggf. telefonisch zu erreichen? Via Skype? Erstmal per PN bei Bedarf nehm ich an).
    Habe wie gesagt die Anfrage beim Zoll gestellt und auch nochmal den Support darauf aufmerksam gemacht, dass mir das illegal vorkommt.


    D.h., Du würdest den Käuferschutzantrag auf alle Fälle stellen, sehe ich das richtig?
    Muss der Warenwert außen und innen der Sendung mitgegeben werden (gibt es dafür bestimmte Formulare, die man ausfüllen muss)? Der Wert entspricht dem Einkaufspreis ohne Versand, denke ich - richtig?


    Und Gewicht komplett mit Briefumschlag?
    Musstest Du dann noch Zollgebühren o.ä. bezahlen?


    Und ganz wichtig: Hattest Du denn final Erfolg mit der Rückerstattung?


    Nochmals Danke, das hilft mir sehr. Keine Ahnung, ob das hier durchgemachte für alle chinesischen Händler gilt, hab erst bei Zweien bestellt. Der erste war GeekVida, die laut eigener Angabe alle Gebühren und Abgaben (also auch Einfuhrumsatzsteuer) selbst abführen und dies im Preis enthalten ist.