Posts by SayuriTachibana

    ich hab zwar auch immer ne hülle drum, aber irgendwie will ich kein weißes gerät haben :huh: und gold find ich kacke. das Hellste phone welches ich besessen habe, war mein mi3 in silber. ich find den preis sogar ganz okay...

    1. welche PIN wird angefordert? Die von der SIM Karte?


    2.die +44- Nummer ist für die Cloud mit der funktion gerät suchen, und der cloud service selbst... Das hast du bei der erst in Inbetriebnahme beim punkt Cloud services erlaubt.


    Wenn du alle MIUI Funktionen ausschalten willst, solltest du vllt überlegen ob nicht stock android wie von HTC, Samsung, Huawei usw zurück gehen sollst..... Oder das Mi A1 mit stock android.....

    ---Die funktion des cloud speichers kann man zwar deaktivieren, aber die danach auftretenden meldungen von wegen "Ihr gerät wird nicht synchronisiert" kann man kaum unterdrücken....

    ich sehe technik nicht als allheilmittel........ die persönliche weiterentwicklung durch neue techniken- das persönliche verständnis warum das so vorangeht wie es jetzt passiert.... so nebenbei habe ich den google sprachassistant aus, mein mikro am rechner ist aus, die kamera ist meistens aus. Ich will jetzt nicht mehr über diese unnütze Paranoia diskutieren, denn hier spricht man wirklich gegen eine wand. Amazon verwendest du sicher auch? stell dir vor, diese daten sind ungenügend gesichert und keiner schert sich darum. *yaay*

    man sollte die FIA mehr darauf hin ausbilden dass sie die neuen techniken schneller und sicherer aufbauen können(Ich lasse mich geradezur FIA umschulen & wäre diese taskforce im Raum KA würd ich da wahrscheinlich mitmachen). wird nicht gemacht, da ja alles für die konzerne ist und nicht für den einzelnen nutzer. deshalb ist das thema ist für mich so dappert.


    wenn es dich so sehr stört gehe auf die straße und protestiere! warum sollte ich den ersten schritt gehen, wenn ich kaum ängste hab? Anscheinend hast du größere ängste, da du wahrscheinlich "wichtige dinge" im netz machst. ich nicht. ich zieh mir netflix und co rein und omfg dann haben die halt meine daten :o verkaufen sie, bearbeiten sie.. ich mach nix wirklich illegales im netz also juckt es kaum, was die damit anstellen. solange die pw einigermaßen kryptisch verschlüsselt irgendwo liegen, sollte es das geringste problem sein.

    das problem sind die, die an die daten wollen. weil sie sich daran aufgeilen, dass die leute nach dem angriff angst haben und alles ändern, weil sie neidisch sind, weil andere mehr haben als sie, weil sie faul sind eigene ideen irgendwo anzumelden und dafür zu arbeiten.


    Lebe damit oder lass es. Ich rege mich nicht darüber auf, es lohnt sich nicht. Da verschwende ich zu viel Zeit für unnützes.

    bei Facebook gebt ihr doch auch alle Daten ein, ohne darüber nachzudenken? ich weiß dass Facebook, Twitter und co meinen Wohnort nicht brauchen und meinen aktuellen Standort erst recht nicht. meine Kontaktliste bekommen die auch nicht. Ich gebe grundsätzlich keine Wohnorte, Handynummer(außer das mi Konto), den Wohnort habe ich in letzter Zeit, nur aus reiner Faulheit bei Maps angegeben mehr haben die von mir eher nicht(außer noch meine Mailkontos).


    wenn man der Meinung ist, dass die angeblichen "Backdoors"(jetzt nicht bei Xiaomi , ich meine die lustigen Buchstaben aus den USA[diese werden sogar verlangt, Apple hat sich verweigert]) zum Verlust der Datenhoheit führt, sollte man sich ernsthaft überlegen, ob man dann nicht besser damit fährt, ein Nokia 6310 oder so zu kaufen,dazu neue Antennen zu besorgen diese zu verarbeiten und auf Smarthome & -phone usw zu verzichten. bevorzugt dann auch auf nen PC weil man ja keine Kontrolle darüber hat(an dieser stelle willkommen in einer neuen Welt... obendrauf noch richtig viel Geld in nen eigenen Server mit NAT und noch ne extra Firewall investieren, damit bloß niemand rein kommt).


    Die konstante Angst ist genau das, was uns hinter die anderen fallen lässt, dadurch werden neue Techniken ausgebremst(siehe die NFC Bankkarten -> in polen schon vor 4 Jahren eingeführt hier in Deutschland wurde es erst dieses/letztes Jahr erlaubt), die Industrie kommt durch diese Angst auch nicht weiter und ist gelähmt (uns fehlen hier in der IT ca 20 Jahre!)...


    So nebenbei hast du gewusst, dass es eine Taskforce geben soll, die sich nur für unsere "Datensicherheit" kümmern soll (ca. 200 Fachinformatiker)?! Wir können die Sicherheit von Verbindungen deshalb nicht mehr gewähren, weil es zu schnell vorangeht. Die Menschen kommen nicht damit klar, die Industrie meint dann auch immer wir brauchen die schnellsten Verbindungen, um irgendwas überteuert anbieten zu können.


    Ich finde deine Beispiele sind extrem weit her gegriffen von wegen irgendwer baut Kameras, Mikrofone usw im meine Wohnung ein(würde per Gesetz schon nicht wirklich gehen Privatsphäre und so) und ob da jemand sitzen kann und meinen Alltag aufschreibt (hätte eh kaum was zu schreiben!). Mitunter sind das keine wirklichen Beispiele, die etwas mit unseren wirklichen digitalen Daten zu tun haben.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass die preisgegebenen Daten verkauft (Spammails) und anderweitig verarbeitet werden (angebliche Standortdaten).


    Warum es mich nicht wirklich juckt? Ich bin jung und ich will mich mit der Technik weiterentwickeln, dazu muss man halt neues zulassen(alles entwickelt sich viel zu schnell, als man es realisieren und verarbeiten kann).

    Die anderen sind einfach happy und wie Lemminge(das Spiel) und rennen den anderen hinterher, und machen sich deswegen keine Sorgen um was es geht. Die Daten sind ja für "normale" Menschen nicht wirklich greifbar und deshalb werden sie ignoriert. Sie wissen nicht mal wirklich dass ihre Daten ständig, und egal wo sie sind, gesammelt werden, manchmal glaube ich das so zu behandeln wäre eigentlich schon okay. Ansonsten wird man ja nur unnötig Sorgenfalten zu bekommen.


    Die Skandale sind dem zuzuschreiben, dass die Regierungen extrem langsam agieren (Schneckentempo!!!!) und extrem veraltete Verträge irgendwo rumschwirren. Die USA will einfach immer und überall ihre Paranoia ausleben (siehe die unnötigen Kriege). Und die anderen Verschwörungstheorien von wegen Medien sind manipuliert, was unsere Ignoranz angeblich erhöht, usw.. will ich mal nicht wirklich anstoßen.


    Ich glaube das ist für mich erstmal alles zu dem Thema.

    Zusammengefasst heißt es einfach: die "Aluhutträger" haben Angst und verlangsamen damit die Entwicklung. Damit kann für mich persönlich das Thema geschlossen werden.

    wenn man bedenkt welche Daten die Facebook- App sich einfach nimmt, welche Daten an Google übermittelt werden.. und die vielen anderen Apps die wir tag täglich verwenden... wenn man nicht möchte, dass die Daten verwendet werden, sollte man sich aus dem Internet komplett zurückziehen... klar ist des Kacke, dass die sich an den gesammelten Daten bereichern, aber mittlerweile wollen wir alle (das kann man nicht leugnen) immer auf dem neusten stand sein, alle Infos die uns interessieren haben- und da kann man wirklich sagen was man will, der Datenschutz ist immer noch zu schwach und PRO Konzern und nicht für den Nutzer.

    Ich persönlich finde das mimimimi mit den Daten echt "doof"(Sorry,kein besseres Wort eingefallen), denn mir gefällt die personalisierte Werbung, und jedes mal in TV oder sonst wo diese Diskussion zu hören/lesen nervt einfach.(Ich selbst verstehe diese Paranoia nicht, erklärt mir das mal jemand?)

    Ich schließe mich der vorangegangenen Meinung an- jeder verdammte Hersteller sammelt deine Daten, egal ob Kühlschrank, Backofen, Tablet, Smartphone, Kippenautomat, die Kassieerin im Superarkt in dem sie eure PLZ wissen möchte. Alle Geräte die Zugriff aufs www haben,Funken immer nach Hause.

    auf Amazon kannst du gute Taschen für 5,15 zoll Geräte finden. ich hab eine davon mit Neopren und die ist ganz gut... oder eine Bauchtasche von asics. die ist gepolstert und hat, falls keine Bluetooth Kopfhörer/-headset verwendet werden, einen Ausgang für das kabel.


    zu den für am arm: etwas größere zoll gehen auch- das Handy sitzt fest drin und man kann überschüssiges kabel mit rein machen.

    Hey ho :D


    Ich verkaufe mein 4 Monate junges Mi5 Pro mit Keramik Rücken, welches ich so gut wie gar nicht benutzt habe. Es ist als Ersatz für mein kaputtes Mi5 gekauft worden, jetzt ist meins repariert und das Neue kann jemand anderes kaufen. Momentan ist die global dev installiert.


    Es ist seit Tag 1 ein Tempered Glass und eine Airbump Hülle drauf gewesen, also keine Kratzer. Ich lasse auch das Glass auf dem Gerät. Die ersten Folien sind auch wieder drauf.


    Ich packe auch ein neues unbenutztes Tempered Glass dazu. Rechnungen von Trading Shenzhen und vom DHL Express liegen bei.


    Die groben Eckdaten:
    Prozessor: Qualcomm Snapdragon 820
    Grafikchip: Adreno 530
    RAM: 4 GB
    Interner Speicher: 128 GB
    SIM- Karten Slot: Dual SIM
    System: MIUI 8 Global Dev auf Android Nougat (7.0)
    Bootloader sollte unlocked sein.



    VHB 390 €, Bezahlung via Paypal oder bei Selbstabholung (Kreis Karlsruhe). Der Versand wird von mir übernommen und es versichert verschickt.


    Hier die Bilder:

    @alex kannst du kurz aushelfen?



    Ich habe nämlich kein TWRP drauf, da ich auch keinen Root brauche (Pokemon go- ja ich weiß nicht grad beliebtes spiel usw) ich nutze meins mit der global dev von MIUI. Mit der ROM hab ich bis jetzt kaum bis wenige Probleme. Backups mach ich per google oder im system.


    das wechseln auf neuere Versionen kann neue funktionen bringen- oder auch eine neue Android version. bis jetzt schlägt es sich ganz gut, aber da überlasse ich jedem was er machen will.