TomTom2014 Mi-Reisbauer
  • Member since May 27th 2014
  • Last Activity:

Posts by TomTom2014

    Was ich komisch finde. Ich habe 2 Drohnen und 2 Fernbedienungen, aber nur eine Kamera.
    An der einen Drohne sieht die Belichtungssteuerung der Kamera ganz anders aus und verstellt sich auch anders, als an der anderen Drohne.
    Wenn das stimmt was du sagst, dann sollte das ja nicht so sein. Es ist in der gleichen APP. Der Unterschied kann nur in Drohne oder Fernbedienung sein.

    Auf dem ersten Bild steuerst Du die weißen LED's. Auf dem 2. Bild steuerst Du die Belichtung der Kamera. Die Lösung liegt in den Einstellungen Deiner APP: "Right Dial Mode" -> Hier musst kannst Du nach Deiner Vorliebe die Funktion einstellen. Dein Problem kommt aber daher, dass Du durch die Einstellungen in der APP einen Befehl an die Drohne sendest. Bei Dir steht zwar in der APP "Adjust EV...", aber Du hast es noch nicht an die Drohne gesendet. Also wechsel mal die Einstellungen (bei Bild 1) von "Adjust EV" nach "Adjust brightness ..." und wieder zurück. Das Piepen signalisiert Dir auch die erfolgreiche Übertragung. Jetzt sollte es funktionieren.


    (Generell gilt natürlich, dass z.B. Neuerungen in der Kamera-Firmware auch nur genutzt werden können, wenn die APP und die RC-Firmware diese Features unterstützen. Mit der APP 0.0.3.1 und ggf. einer alten RC-Firmware wird mann die Option "Belichtungseinstellung" nicht nutzen können, bzw. wird sie erst gar nicht angezeigt.)

    Firmware 2026


    Vorweg mal zum Verständnis: Sowohl Drohne, als auch Fernsteuerung und Gimbal+Kamera haben je eine eigene separate Firmware. Drohne und RC bekommen die Updates immer über die APP aktualisiert. Gimbal mit Kamera ist davon ausgeschlossen und ein Update muss immer separat eingespielt werden. Gimbal+Kamera arbeitet völlig autark von der Drohne und erhält lediglich Strom + RC-Signale, wie Start, Stop, Schwenken usw.. Lediglich die Steuerbefehle für die Kamera werden über die Drohne gesendet. Videosignal, also Live-Bild wird aber von der Kamera selbst übertragen. Die notwendige 5 GHz-Antenne sitzt auch in der Kamera selbst und hat wiederum nichts mit der Drohne zu tun.


    1. Melde Dich bei Xiaomi an und lade Dir die Datei " X1-A-V020SP26B161114R1405_released.zip" herunter. Als Download hast Du dann die Datei: " d1870ee59b656b5b7c330c8fc461b015.zip".
    2. Entpacke sie auf Deinem Rechner.
    3. Die entpackte Datei "firmware.bin" musst Du nun auf eine leere SD-Karte (ggf. Formatieren mit FAT32) ins Hauptverzeichnis kopieren.
    4. Karte in die Kamera einsetzen und Drohne einschalten. RC kann aus bleiben.
    5. Jetzt werden die beiden LED's der Kamera blinken. Der Vorgang dauert einige Zeit. Wenn die LED's wieder normal anzeigen, also rot an und Wlan blinkt, dann kannst Du die Drohne ohne SD-Karte neu starten und in der APP die Firmware kontrollieren.
    6. Bevor Du die SD-Karte wieder einsetzt, solltest Du sie nochmal leer machen, bzw. formatieren. Ich empfehle dann die Formatierung über die APP, wenn die Karte wieder in der Kamera ist.


    Aber mal ehrlich, mit etwas Willen und der guten Google-Übersetzung hättest Du es bestimmt auch geschafft.

    Soeben Flugmodus und ohne Sim Karte getestet:
    Leider wieder kein Erfolg. Der grau>grüne Button zum einschalten von USB Teathering lässt sich dann einfach nicht bedienen. Sobald ich wieder WLAN oder Mobile Daten hab gehts. Auch das USB Debugging ändert nichts daran...

    Bin ebenfalls ratlos. Schade, dass ich nicht helfen konnte. Vermute aber, dass die Android-Version das Problem sein dürfte. Vielleicht kannst Du ja mal ein anderes Gerät nehmen (Pad oder so). Nehme mal an, dass Du ein anderes USB-Kabel ebenfalls schon getestet hast. Wie bereits schon gesagt, bei mir funktioniert es bislang ohne Probleme.

    @Bk117
    Mein Pad (Huawei MediaPad T2 10.0) hat nur Wlan, kein GPRS, LTE usw. und damit funktioniert es bestens.
    Also nur Zuhause kann ich per Wlan ins Internet. Sobald ich unterwegs bin hat das Pad keine Verbindung mehr zum Internet.
    Da ich Zuhause auch nur mit "Connect Later" die Karte lade, muss ich dann vor Ort bei der Verbindung mit der Fernsteuerung über "NEXT" immer erst nochmal USB-Tethering aktivieren und anschließend wird die Verbindung aufgebaut und ich kann mit der geladenen Karte fliegen.


    Zu dem Thema USB-Tethering:
    Bei der Verbindung zwischen RC und Deinem Handy steht nicht das Internet oder die Übertragung von mobilen Daten im Vordergrund. Das ist eigentlich völlig irrelevant. USB-Tethering dient hierbei lediglich dazu, dass die USB-Schnittstelle auf serielle Übertragung umgestellt wird. Serielle Übertragung ist notwendig, da ja die Daten von der Fernsteuerung und umgekehrt, die Befehle der APP, in Echtzeit übertragen werden müssen.
    Grundsätzlich dient die USB-Schnittstelle beim Handy nur als Ladefunktion und ansonsten als File-Transfer-Schnittstelle. Beides ist aber für die bidirektionale Kommunikation zwischen APP und RC unbrauchbar und von daher ist die Aktivierung der seriellen Schnittstelle (auch Modem-Betrieb) notwendig. Fälschlicher Weise verbindet man damit immer die Übertragung und Bereitstellung des Internet über USB.
    Also Internet bzw. mobile Daten sind Nebensache und können bei Bedarf ebenfalls über die serielle Schnittstelle übertragen werden. Es kann aber sein, dass in Deinem Android, USB-Tethering nur aktiviert werden kann, wenn mobile Daten auch zur Verfügung stehen. Wäre in diesem Fall natürlich eine hinderliche Programmierung seitens der Entwickler!


    Vielleicht funktioniert es ja, wenn Du mal testweise das Handy auf Flugmodus stellst. Auch helfen könnte die Option "USB-Debug" in den Entwickleroptionen auf Deinem Handy.

    Gleiches Problem bei mir heute auch zum ersten mal. Zuhause mit WLAN ging es dann wieder problemlos. Gehe also davon aus das die mobile Internetverbindung schlecht war und immer wieder zusammengebrochen ist.

    Diese Probleme kenne ich nicht, würde aber folgendes Vorgehen mal probieren:


    1. USB-Kabel prüfen bzw. tauschen: Muss unbedingt ein Datenkabel sein (nicht nur Ladekabel!)
    2. Berechtigungen der Mi Drone APP in den Einstellungen überprüfen.
    3. ...und wenn die oberen Punkte nicht zum Erfolg führen: Daten und Cache der APP löschen, anschließend deinstallieren und erneut aus dem APP-Store wieder installieren.


    Vielleicht kommt ihr so dem "Übeltäter" auf die Spur.

    Noch ein kleiner Hinweis, da wohl einige Piloten immer wieder Probleme haben, wenn kein Internet und mobile Daten beim Flug vorhanden sind.


    Ich selbst fliege seit Beginn mit einem Tablet ohne Internet und mobile Daten und hatte bislang noch nie ein Problem beim Starten oder bei der Kartenansicht.
    Voraussetzung ist jedoch, dass ich noch Zuhause, während das Tablet per Wlan verbunden ist, die APP mit "Connect Later" starte und den Kartenausschnitt (für den geplanten Flug) mehrfach mit Vergrößern und Verkleinern lade. Anschließend lasse ich die APP bis zum Flug im Hintergrund geöffnet. Tablet schalte ich natürlich schon wieder auf Standby. Das Laden der Karte funktioniert ohne Verbindung zur RC oder Drohne und benötigt im Vorfeld nur wenige Minuten.
    Vielleicht hilft das ja für einsame Bergflüge in der Nähe von Ohlstadt :)

    Das Problem mit dem Live-Bild (also Live Anzeige des Kamera-Bildes, FPV) hat sich heute gelöst. Habe heute die aktuelle Firmware 2026 auf die Kamera gespielt und das Problem war beseitigt. Anschließend bin ich bis zur maximalen Grenze von 500 m geflogen und hatte eine permanente Verbindung zur Kamera! :thumbsup:
    Zudem funktioniert jetzt auch die manuelle Belichtungssteuerung von -2.0 bis +2,0. Auch der entsprechende Balken wird jetzt in der APP eingeblendet, wenn man am rechten Rad dreht. Prima!

    Hat bei mir nach dieser Anleitung auf Anhieb funktioniert:
    Update Kamera 2026

    @Andy_b


    "Enable Coordinate Correction" ...und Du hast die Koordinaten aus der 0.0.3.1
    Damit sollte es dann wieder funktionieren, obwohl ich Dein Vorhaben nicht gut finde.
    Es geht auch nicht darum, dass Du zum Flugplatz fliegst, sondern vielmehr um Deine Flughöhe!


    Hier mal eine ganz gute Zusammenfassung: Luftrecht

    Abschalten schon, aber Höhe endet dann trotzdem bei 120m und Reichweite endet bei 500m. Das soll in der neuen Version erweitert werden, siehe Bild GPS Settings Limits

    Der Gimbal hat eigentlich nichts mit der Linsenkrümmung zu tun. Die Kamera hat halt eine starke Weitwinkeloptik, die entsprechend verzerrt (kann man gut beobachten, wenn man die Kamera hoch- und runterschwenkt). Der Gimbal ist lediglich dafür verantwortlich, dass der Horizont gerade ausgerichtet ist und Erschütterungen ausgeglichen werden.

    Die starke Krümmung sieht man eh nur während man den gimbal hoch und runter bewegt und dann ist es ganz logisch dass das so stark gekrümmt aussieht. Aber eben nur während der Bewegung.


    Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk

    Ihr habt völlig recht. Bin davon ausgegangen, dass es wie bei meiner DJI durch die Kalibrierung entzerrt wird. Bei der DJI Phantom 3, prof. 4K wird beim Kalibrieren das Bild über die Software völlig entzerrt. Anschließend könnt ihr über den Horizont schwenken und dieser bleibt stets völlig gerade. Schade, dass Xiaomi hier keine Entzerrung eingebaut hat.



    Die Limits lassen sich wohl abschalten, wenn man "freiwillig" mindestens 60 Minuten im Beginner-Mode unterwegs gewesen ist. Die Option dafür gibt es ja bereits in der offiziellen Playstore-App.

    Die Abschaltung des Höhenlimits ist erstmals in der iOS APP möglich. Ab der nächsten Version wird es wohl auch für Android umgesetzt. Oder habe ich da etwas übersehen?


    Die Einstellungen Video, Photo oder Live ändern nichts an der Darstellung. Es wird bei allen 3 Einstellungen immer der aktuelle Live-Stream von der Kamera angezeigt.
    Lediglich die zugehörigen Funktionen, also die Button ändern sich.
    Allerdings bei Live, würde die APP Millet Live aufgerufen werden, falls installiert. Ist eine chinesische APP zur Videobearbeitung und Weiterleitung an Freunde. Eine Art Video-Chat.


    Im übrigen habe ich gestern von den Entwicklern der APP, BEIJING FIMI, bestätigt bekommen, dass die nächste APP (> 0.0.56.16) auch auf Englisch übersetzt wird und man bereits an der Korrektur der Karte (falsche Position und derzeit keine Details beim Zoomen) arbeite.


    Mit der neuen APP wird es dann auch möglich sein, die Flughöhen- und Reichweitenbegrenzungen abzuschalten. Mit einem Trick funktioniert es auch jetzt schon. Über die Sinnhaftigkeit enthalte ich mich und bitte nicht Fragen, wie es funktioniert. Darauf gebe ich keine Antworten.

    Das Problem mit dem Live-Bild (also Live Anzeige des Kamera-Bildes, FPV) hat sich heute gelöst. Habe heute die aktuelle Firmware 2026 auf die Kamera gespielt und das Problem war beseitigt. Anschließend bin ich bis zur maximalen Grenze von 500 m geflogen und hatte eine permanente Verbindung zur Kamera! :thumbsup:
    Zudem funktioniert jetzt auch die manuelle Belichtungssteuerung von -2.0 bis +2,0. Auch der entsprechende Balken wird jetzt in der APP eingeblendet, wenn man am rechten Rad dreht. Prima!

    @huschel5
    Habe noch einen Gurt der an dem Halter eingehängt werden kann. Bin aber bisher immer ohne Gurt geflogen.


    Du schreibst, dass soweit alles funktioniert. Mich würde interessieren, ob bei Dir auch schon mal das Live-Bild weg war, bzw. eingefroren ist. Evt. hat es auch etwas mit den Temperaturen zu tun, wobei heute in der Sonne es ca. 0°C hatte. Mit welcher APP-Version fliegst Du?

    Hallo Zusammen und guten Abend,


    fliege u.a. eine DJI Phantom 3, prof. und als Xiaomi Fan musste natürlich auch noch die Mi Drone her.
    Habe sie seit letzter Woche und bin bisher 3 mal geflogen und eigentlich von den Flugeigenschaften richtig begeistert, wenn da nicht die ganzen Probleme (Offset Map, chinesische Sprache, gar keine Details mehr in der Karte mit der 0.0.56.16, usw....) wären.


    Im Moment benutze ich nicht mehr mein Mi Max, sondern ein Huawei MediaPad T2 10" mit der englischen Version 0.0.56.16.
    Kleiner Tipp: Dazu braucht ihr die Halterung von der DJI Inspire 1, Ersatzteil 45, gibt es für 10€ bei einem deutschen Shop für "drone parts" :thumbsup:


    Vielleicht könnt ihr mir aber bei folgenden Fragen weiterhelfen, bzw. die Probleme bestätigen:


    1. RTH Höhe wird wohl nicht dauerhaft gespeichert. Nach Wiedereinschalten der Drohne steht in den Einstellungen immer wieder Höhe=30m. Ich stelle für RTH grundsätzlich 60m Rückflughöhe ein.
    2. Mehrfach ist heute das Live-Bild während dem Flug verschwunden (schwarzer Bildschirm), teilweise wurde auch nur ein Standbild gezeigt. Dieses Problem ist mir seit Beginn aufgefallen und taucht durchgängig mit 0.0.3.1, 0.0.47, und 0.0.56.16 und auch auf dem Mi Max auf. Aufnahme und Bilder knipsen auf SD funktioniert aber unabhängig davon ohne Probleme. Auch ist die Übertragungsstärke immer bei "strong".
    3. Gimbal Kalibrierung: Anscheinend funktioniert die Kalibrierung nur ordnungsgemäß, wenn der Kopter absolut waagrecht steht und die Kamera waagrechte Linien in der Ferne sieht. Eine Kalibrierung im Wohnzimmer zeigte anschließend draußen ein völlig entzerrtes Bild ohne Krümmungen. Die Kalibrierungen in der Natur bringen immer wieder unschöne Beugungen.


    Ansonsten mal ein paar Bilder und ich würde mich über Eure Erfahrungen freuen.


    Bis dahin.... Happy flying....


    @Bk117 :
    Besten Dank. Da bin ich ja etwas beruhigt, dass das Problem mit dem Live-Bild noch jemand hat. Hatte schon an einen Defekt gedacht. Also Kamera ist immer vor dem Einschalten fest eingerastet.
    Habe vorhin das Ganze nochmal im Warmen überprüft. RC und Graph sind jeweils "strong", auch funken ringsum Wlan-Stationen auf nahezu allen Bändern im 2,4 und 5 GHz Bereich. Anscheinend benötigt die Kamera eine Aufwärmphase von ca. 20-30 Sekunden. Auf jeden Fall war das Bild jetzt permanent vorhanden. Vielleicht doch ein Problem mit niedrigen Temperaturen. Übrigens, wenn man oben rechts auf die Zeit-Anzeige der Videoaufnahme tippt, dann erscheint das Live-Bild in einem separaten Fenster (0.0.3.1).


    Trotzdem macht das Teil richtig Freude und morgen gib's voraussichtlich viel Sonnenschein. :)


    Was ich überhaupt nicht verstehe, dass sämtliche chinesischen Roms für die Mi Geräte mittlerweile zweisprachig auf CN und Engl. veröffentlicht werden und XIAOMI hier bei so einem super Fluggerät keine Zeit für eine anständige APP auf Englisch mehr übrig hat.


    Schönen Abend und Gruß