G A S T Mi-Reisbauer
  • Member since Dec 29th 2015

Posts by G A S T

    Also ich fand das Kamera-Thema schon immer spannend bei Smartphones. Seit meinem ersten Smartphone achte ich auf diesen Bereich besonders und habe im selben Atemzug das Thema Digicam für mich endgültig beendet. Und ich finde auch gut, dass sich nach längerer Zeit in dem Bereich mal wieder was bewegt. Das aktuell gehypte Klappzeug interessiert mich nicht. Ist auch klar, nachdem das klassische Barrensmartphone "ausentwickelt" ist und praktisch keine neuen Kerninnovationen mehr kommen, bleibt nur noch die Verbesserung einzelner Disziplinen wie Sound (da hat imho Alcatel bzw. TCL beim Idol 4s zuletzt was fantastisches abgeliefert) oder Kamera. Und bei den Kameras ist bei Soft- und Hardware tatsächlich noch viel Luft nach oben. Xiaomi hat in den Mi Spitzen-Phones immer recht gute Rückkameras verbaut und diese mit passabler bis guter Software ausgestattet.

    Das Mi 3 hatte noch einen der ersten und eher langweiligen Sony Exmor RS IMX 135, der kaum mit den Modulen mithalten konnte, die ich von den Nokia Lumias (900 & 925) gewohnt war. Beim Mi 4 war dann schon ein IMX 214 aus der RS-Reihe verbaut und der war - zumindest tagsüber - richtig gut zu gebrauchen. Mit HDR machte man damit fantastische Bilder. Das Mi 8 kommt mit einem im aktuellen Vergleich eher gut-mittelprächtigen IMX 363 daher, profitiert aber genau von dieser "Mainstreamigkeit", da unter anderem Pixel 3 und 4 (auch in der jeweiligen XL-Version) genau denselben Sensor, zusammen mit ihrer legendär guten Kamerasoftware, verwenden.


    Xiaomi kooperiert bei der Kameratechnik bekanntlich inzwischen mit Samsung und wir können wirklich gespannt sein, welche Früchte das in Zukunft noch trägt. Einen Ausblick darauf gab es bereits in diesem Jahr mit dem Mi Note 10. Ich denke das ist ein beachtlicher Erfolg und darüber sollten wir uns freuen.


    Mi_Cha :

    Ich gebe dir allerdings auch insofern recht - wer ein aktuelles Smartphones wie das Mi 8 besitzt, kann sich das ganz entspannt anschauen.

    Es geht mir einfach nur darum... manchen Apps vorzugaukeln das ich wo anders bin (Standort uber eine GPS Fake App) Manche Apps raffen es leider und das geht dann nur mit root

    Also wenn du das ernsthaft erreichen willst, ist ein Root wirklich vollkommener Quatsch und echt der absolut falsche Weg. Denn dafür brauchst du ein völlig anderes System mit entsprechender Rechtverwaltung wie LineageOS. Und zwar komplett ohne GApps (d. h. kein Playstore und keine Play Dienste!). Oder du versuchst es direkt mal mit /e/. Das habe ich mir aktuell schon fest vorgenommen für mein Mi 4, jetzt nachdem das letzte Windows 10 Mobile-Update vor ein paar Tagen ausgerollt wurde und das Gerät (aus MS-Sicht) EoL ist. Falls es dich wirklich interessiert, kann ich dir an dieser Stelle gerne mal kurz berichten, sobald ich meine ersten Erfahrungen damit gesammelt habe. Ich bin auch schon gespannt, wie es mit so einem No-Tracking-, No-Fingerprinting- und Maximum Datenschutz-System ist (und vor allem wie ich da zu brauchbaren Apps komme).:kp:

    Jetzt wollte ich dir gerade helfen und da löst du es selbst. :D

    Ich fahre auf Lineage übrigens auch ganz bewusst restriktiv und gebe den Apps nur wirklich das frei, was sie wirklich benötigen.:thumbup:


    Du musst die GCam-App heute Abend mal in der Dämmerung oder in tiefster Nacht mit minimaler Lichtquelle testen. Du wirst begeistert sein. ;)

    Ein aktuelles Pixel kann es wirklich auch nicht besser. Bin echt gespannt, was da noch so kommt in der nächsten Stable-Build von San1ty.

    snevzett :

    Klingt interessant bzw. ähnlich wie mein Fall. Nur lustig, dass bei dir ausgerechnet LOS 16 und GApps direkt auf Anhieb geklappt hat.


    Und ja, das Mi 8 ist echt eine verdammte Zicke! Sowas habe ich echt noch nie erlebt. Beim Mi 4 damals war alles easy und lief einfach durch. Und da habe ich Windows 10 Mobile draufgeklatscht. Ein völlig anderes System außerhalb der üblichen ADB-Nomenklatura! Selbst mit den völlig durchgeknoxten Exynos-Phones von Samsung habe ich sowas noch nie erlebt...

    Die Frage ist doch hier viel eher wozu du denn die Root-Rechte überhaupt unbedingt benötigst!

    Da du nicht weißt, dass ein Root dir diverse Apps verhageln kann (gerade beim banking ist das gravierend!), bin ich einfach mal so frei und stelle dir diese Frage.


    Ich würde generell jedem davon abraten, das Gerät zu Rooten ohne konkretes Ziel und konkreten Zweck.

    Für viele Dinge braucht es gar keinen Root. Also - wozu brauchst du ihn denn konkret?


    Ach Mist. Sorry! Du hast ja recht! Ich habe mir gerade aber trotzdem nochmal einen Wolf gesucht und dachte schon ich bin total bekloppt. Das ist ja echt nur bei sorgfältigstem Lesen zu finden! Um genau diesen ekeligen Zwang zu vermeiden, benutze bei solch längeren Auflistungen immer Strg + F und gebe dann meinen Suchbegriff ein (soll doch der PC für mich lesen und suchen!). Mit "Mi 4" oder "Mi4" oder "MI4" kommt man da dann natürlich nicht weit. Man müsste bei der Schreibweise schon gezielt unter Beachtung von Leerzeichen nach "3" "Mi 3" oder nach den Zahlen "3/4" suchen, damit's auch gefunden wird. Aber wer tut das schon, wenn er das Fastboot-ROM für das Mi 4 sucht?:milaser:


    Das haben sie echt toll übersichtlich gemacht, die Chinesen. :rolleyes:

    Ja, die ist zweifelsohne gut. Wir haben - wie gesagt - Vergleichsbilder gemacht. Sie hat beide Cams auf ihrem Gerät. Bei weniger Lichteinfall bis hin zu minmal ausgeleuchteten Szenarien sticht der GCam-Mod die Mi-Cam unter den beiderseitigen Standardeinstellungen aber definitiv aus. Mit dem CGam-Mod lässt sich praktisch die Hardware voll ausreizen und die Postprocessing-Algorythmen sind definitiv auch überlegen. Außerdem bieten sich noch viel mehr Einstellungsmöglichkeiten, z. B. zur Nutzeung des erweiterten Farbraums nach

    DCI-P3 (wie ihn Apple schon länger einsetzt). Ich kann auch dir - wie jedem anderen Mi 8 oder Pocophone-Nutzer (da funktioniert der Mod genauso gut) nur nahelegen, das einfach mal selbst zu testen und sich zu überzeugen. In einer künftigen, stabilen Version des Mods (basierend auf V7 der original GCam) wird zusätzlich noch Astrophotographie mit an Bord sein, die beeindruckende Bilder vom Nachthimmel zaubert. ;)

    Welche Kamera-Apps setzt ihr auf eurem Mi 8 (und vor allem mit welchen Settings) ein?

    Und bitte immer auch dazu schreiben auf Grundlage welcher ROM ihr das tut.


    Ich mache am besten auch gleich mal den Anfang:

    Auf meinem Gerät läuft keine MIUI global ROM, sondern LineageOS 16 mit angepasster GApps Pico Konfiguration. Ich verwende mangels originaler Mi Camera App derzeit die GCam F1v9.5-Mod von San1ty als meine Hauptkamera. Diese läuft aus meiner Sicht hervorragend stabil, bietet viele Konfigurationsmöglichkeiten und macht insbesondere Nachts phänomenal gute Bilder, mit denen die Original-Cam unter MIUI 11/Android 9 absolut nicht mithalten kann (ich habe den direkten Vergleich zum Gerät meiner Herzallerliebsten). Die LineageOS Snap Cam oder die Open Camera natürlich erst recht nicht.


    Tagsüber ist die original Mi-Cam aber auch alles andere als schlecht und ich habe hier einen Port der Originalkamera für AOSP-ROMs entdeckt, der allerdings erheblich aufwändiger zu installieren ist, als die o. g. GCam .apk und auch noch nirgends über entsprechende Berichte/Nutzererfahrungen gelesen. Hat hier vielleicht schon mal jemand Erfahrungen mit der AXN-Cam gesammelt?

    Fietze :

    Mein Guter... Hast du mein Posting vom Donnerstag nicht gesehen? Ich weiß ja, wo es die Standard- & (die meisten) Fastboot-ROMs aus offizieller Quelle gibt. Habe ich da oben ja schon selber verlinkt und meinte Mi_Cha, dass er er seine Anleitung deshalb mal anpassen sollte. Er selbst verlinkt in der Anleitung nämlich auch nur Foreneinträge. Deneben stellte ich aber auch bereits fest, dass ich in den offiziellen Downloads leider keine Fastboot-ROM für das Mi 4 finde. Wenn du mir also einen besseren offiziellen Link als den von mir gefundenen Forenbeitrag hast, dann nur zu... ;)

    Fietze :

    Danke für die Bestätigung! Also bleibt der Account weg und die SIM drin.
    Du wirst lachen, doch genau das habe ich auch vor. Ich nehme die heutige, offizielle LOS 16-Build und den heutigen GApps Pico-Release (nicht mehr Stock) mit einer bereit vom GApps-Team überprüften gapps-configfile. Jetzt muss es klappen.


    Sehr interessant auch deine Geschichte mit dem RN5 Pro... vor allem USB 3.1. Normalweise heißt es doch immer USB 2.0 für alles nehmen.

    TWRP 3.3.1-1 flashen war bei mir kein Problem. Es funktionierte ja auch erst. Bis zum Blutbad/Eintreten des Volldesasters. :miblast:


    Edit:

    Bezüglich meiner noch unbeantworteten Fastboot-ROM-Frage zum Mi 4 oben - das hier ist die richtige Quelle, oder?

    Die cancro_global_images_V9.5.7.0.MXDMIFA_20180815.0000.00_6.0_global_bbfc0f3951.tgz ist schon die richtige und sollte MIUI 9 mit Android 6.0.1 auf mein Gerät bringen, richtig?

    Nur noch mal zwei blöde Sicherheitsfragen (bevor ich morgen weitermache und einen zweiten Anlauf nehme):

    1. Die Entwickleroptionen sind aktiviert. Die OEM Entsperrung ist auf "an" und ausgegraut, der Mi Entsperrstatus steht auf entsperrt, die Überprüfung beim Aufruf zeigt ein Häkchen, USB-Debugging ist ebenfalls an. Also bin ich doch eigentlich komplett startklar. Ich bin am Gerät derzeit jedoch mit keinem Mi Account angemeldet. Muss/sollte ich noch?

    2. Sollte ich beim Flashen einer Custom-ROM über TWRP die SIM-Karte sicherheitshalber rausnehmen bzw. gibt es diesbezüglich irgendwelche spezifischen Probleme beim Mi 8?


    Ich weiß recht trivial... Ich möchte eben nur potentielle Fehlerquellen ausschließen.

    Mi_Cha :

    Du solltest die oben verlinkte Fastboot-MiFlash-Anleitung vielleicht nochmal aktualiseren.

    Die alten Links sind tot. Tool und ROM befinden sich doch inzwischen hier auf den Seiten: http://c.mi.com/oc/miuidownload/detail?guide=2


    Mal eine ganz blöde Frage nebenbei:

    Warum gibt es keine Fastboot-ROM vom Mi 4 LTE mehr? Hat die mir zufälligerweise noch jemand?

    Ich wollte die sicherheitshalber auch gleich noch mit runterziehen, aber sie ist nicht dort. :miroll:


    PS:

    Die dipper_global_images_V11.0.6.0.PEAMIXM_20191022.0000.00_9.0_global_fe09c43d5a.tar habe ich gezogen und entpackt.

    Akku ist bei 100 %. Halte mich nun 1:1 an die Anleitung.

    Mi_Cha:


    Ja, sorry, habe mich falsch ausgedrückt. Es ist natürlich nicht das eigentliche "Kabel", sondern der Ladeadapter. Also gilt für's Schaltbild;

    unmittelbar Wandsteckdose ----- original Mi 8 Ladeadapter ----- original Mi Band 2-Ladekabel ----- Mi Band 2 :thumbup:


    Und das "wie" ist elektrotechnisch eigentlich sehr leicht beantwortet. Der hochwertige Mi 8-Ladeadapter (MDY-08-EI von Dongguan Aohai Power Technology) leistet schlicht den notwendigen elektrischen Gleichstrom-Output (wo auch immer beim Band 2 der erforderliche Punkt bei Wellenlänge genau liegen mag - ich habe kein entsprechendes Messgerät parat), sodass dass Band 2 instant wieder aufwacht und der Ladevorgang auch nach Tiefenentladung direkt wieder reinkickt.


    Vorher habe ich alle vorhandenen höherwertigen USB-Netzteile in meinem Haushalt ausprobiert (Nokia, Xiaomi, Samsung, Microsoft), aber geholfen hat nur der vom Mi 8. Zu meiner Freude auch sofort - ohne Wartesekunden.


    Ich hoffe dieser Tipp hilft möglicherweise auch anderen Betroffenen. Schreibt euer Band nicht ab, schließt es einfach nur "richtig" an. Es empfiehlt sich übrigens, nach einer Tiefenentladung, den ersten vollen Ladezyklus mit dem funktionierenden, hochwertigen Adapter zu absolvieren. Anschließend kann für alle weiteren Zyklen wieder jedes normale Feld-Wald-Wiesen-Netzteil verwendet werden.

    Mi_Cha:

    Dir zunächst ein gutes Neues Jahr und an der Stelle nochmals vielen lieben Dank für dein überaus freundliches Angebot. Ich hätte es in der Verzweiflung auch tatsächlich definitiv angenommen, wenn der Dezember bis kurz vor Weihnachten nicht so stressig gewesen wäre. Außerdem wollte ich mich auch nicht mehr wirklich damit rumärgern. Jetzt im Urlaub (seit 21.12.) hatte ich aber die Zeit und die Muße, mich nochmals in Ruhe mit allem zu befassen. Ich bin dabei auf interessannte und durchaus sehr unangenehme Neuigkeiten gestoßen. Die Geschichte mit dem EDL-Modus und einfach erreichbaren, authentifizierten Accounts hat sich wohl endgültig erledigt. Xiaomi hat lt. Aussage von einem gewissen b0ltun im November sämtliche (freien) authentifizierte Accounts wieder eingezogen. Offenbar auch endgültig. Es gibt also - abseits einer ominösen "UMT-Box" damit definitiv keine Möglichkeit mehr für einen EDL-Unbrick außerhalb des offiziellen Supports (also bei Xiaomi selbst und wahrscheinlich auch speziell von Xiaomi authorisierte Smartphone-Reparturbetriebe) durchzuführen! Ich halte diese Information für zeimlich relevant für alle Xiaomi-Nutzer.


    Was meine persönliche Lage anbelangt, sehe ich allerdings seit heute Nacht wieder etwas Licht am Ende des Tunnels. Ich weiß absolut nicht wie und ich weiß nicht warum - aber nach aller möglichen Bastelei (inklusive blödem deepflash EDL-Kabelbau & "Akku abklemmen" ;)  thunder43) zwischen Weihnachten und Silvester funktioniert das Laden meines Geräts seit ca 2:00 Uhr nachts plötzlich wieder. Am 27.12. ging es definitiv noch nicht. Besonders kurios dabei: Seitdem habe ich den Ziegel wirklich nicht mehr angerührt (und mir sogar noch aus Frust am 28.12. ein Neues Mi 8 gekauft, welches gestern morgen bei mir angeliefert wurde:mipups:).


    Konkret zur Situation:

    Das Gerät landet zwar im Bootloop, aber ich komme wieder in den Fastboot-Modus, es wird auch als ADB-Device wieder erkannt und ADB-Kommandos (auch push) funktionieren tatsächlich einwandfrei. Es bootet auch wieder ins TWRP 3.3.1-1. Während der Bootschleife kann nicht aus dem Netz geladen werden, zum Glück aber als Notbehelf im TWRP, sofern das Gerät gerade am Laptop per USB 2.0 angeschlossen ist. Mit TWRP gibt es allerdings auch ein großes Problem - es reagiert nicht auf irrgendwelche Toucheingaben von mir, egal ob der Bilschirm gesperrt ist oder nicht. Daher nun meine Frage: Was soll ich nun tun? Ich will mein Glück nicht überstrapazieren und werde nichts mehr unternehmen, bevor ich hier die nötigen Schritte und Beachtungspunkte erfahre. Ich beantworte auch gerne weitere Rückfragen. Angesichts der vertrackten Lage wäre es aus meiner Sicht nicht das Dümmste, sicherheitshalber erstmal nochmal das Original-ROM zu flashen, oder was meinst du dRaCID01 bzw. ihr anderen?