Kayle Mi-Reisbauer
  • Member since Nov 25th 2016
  • Last Activity:

Posts by Kayle

    Moin Kay,


    wie hast du die Steuerung im heimischen WLAN realisiert, ohne über die Server in China zu gehen? Natürlich kann man ein Gast-WLAN einrichten und dem Roboter jedwede Berechtigung zum Nachhausetelefonieren entziehen. Aber dein vorletzter Satz klingt eher so, als hättest du einen anderen Weg gefunden. Falls ja, wäre ich sehr interessiert, zu erfahren, wie dir dies gelungen ist.


    LG Henne

    Moin Henne,


    ja es funktioniert tatsächlich ohne Gast WLAN und OHNE Internetverbindung. Bei mir ist der Robi aktuell im Router gesperrt. Die Mi Home App bzw. das Plugin gehen dann natürlich nicht mehr. Aber zum einfachen "Starten", "Pause", "Zurück zur Basis" und "Robi finden" reicht es allemal.


    Das ganze läuft über UDP Kommandos die momentan von meiner Haussteuerung verschickt werden. In Verbindung mit meinen Amazon Echo Devices kann ich den Robi sogar per Sprache einschalten :-) Ich sage einfach: Alexa ... starte den Staubsauger und der Robi beginnt mit der Arbeit .


    Um den Robi ohne Internet zu steuern muss man den Datenverkehr zwischen APP und Robi mitschneiden und sich das passende UDP Kommando raussuchen. Das ist in folgendem Link ganz gut erklärt:


    https://github.com/jghaanstra/com.robot.xiaomi-mi


    Hier mal kurz auf Deutsch erklärt:


    Folgende Software muss auf dem PC installiert werden:


    - Bluestacks ( Android Emulator )
    - Wireshark ( zum Aufzeichnen des Datenverkehrs )
    - Packet Sender ( zum Schicken der Kommandos an den Robi )


    Mit Bluestacks erhält man ein Android Device auf seinem PC. Darauf öffnet man den Playstore und installiert die Mi Home App und loggt sich mit seinen Daten bei Xiaomi ein. Dann erscheint auch der Robi. Wenn das funktioniert hat startet man Wireshark und zeichnet den Netzwerkverkehr seiner Wlan Karte oder Netzwerkkarte auf ( je nachdem ob man per LAN oder WLAN verbunden ist ). Dann klickt man in der App auf z.B. Roboter orten und wartet bis der Robi sich meldet. Dann stoppt man die Aufzeichnung der Daten und sucht in den Daten nach den UDP Kommandos die VOM PC ZUM ROBI gingen ( Source und Destination ). Bei diesen Kommandos nimmt man sich die Datenpakete und sendet diese als HexStream mit Hilfe des Packet Senders zum Robi. Antwortet dieser muss man sich dieses Datenpaket speichern. Wenn er nicht antwortet dann sucht man das nächste Datenpaket usw. Ein Datenpaket sieht z.b. so aus:


    Code
    1. 213100500000000002f29e09589104dddd483c90727badfddd3eb058a9cb082fa541b07622ee11142d4c6a450311396ddb35bbbc9455382d014b4e5d8569937e798275ddefc79e97fc6765c0e58aa30d

    Wenn ich dieses Datenpaket per UDP an Port 54321 meines Robis schicken dann meldet er sich wie wenn ich in der App auf "Roboter orten" gehe. Da ich das Paket an die lokale IP Adresse schicke ist es egal ob der Robi eine Internet Verbindung hat oder nicht.


    Gruß Kay

    Und genau das hat bei mir eben nicht funktioniert. Also ich musste die alte erst löschen. Da sieht man mal wie unterschiedlich Hardware und Software zusammen spielen.


    Ich versuche gerade die Steuerung des Saugers übers lokale LAN/WLAN.


    Moin zusammen. Es klappt :-) Steuerung über lokales LAN / Wlan ohne Internetverbindung. Bei Interesse schreibe ich was dazu.


    Gruß Kay

    Hallo zusammen,


    ich hatte eben ein merkwürdiges Verhalten meines Saugers festgestellt. Reinigung wurde von mir über den Power Knopf gestartet. Sauger fuhr von Basis aus los und hat ca. 60m² gereinigt. Dann ging er mitten im saugen einfach aus. Nach etwa 10 Sekunden fing er wieder an zu saugen. In der App wurde mir dann angezeigt -> Gereinigte Fläche 0m². Das heißt er hat sich irgendwie resettet. Akku war noch bei 60%. Sauger lief auf der höchsten Stufe. Firmware 3.3.6_003032.


    Hat das schon mal einer gehabt ?


    Gruß Kay

    Moin,


    ich finde die neue Funktion "remote control" schon klasse. Leider läuft nur diese Funktion über das lokale Netzwerk. Schön wäre es wenn alle Funktionen ( bis auf die MAP ) im lokalen Netzwerk laufen würde.


    Gruß Kay

    Wenn ich "remote Control" in der App aufrufe dann bekomme ich die Meldung das ich die Mi home APP auf die neueste Version updaten soll. Im Playstore gibt es aber keine aktuellere.


    Hat das Problem schon mal einer gehabt ?


    Gruß Kay


    PS: Hat sich erledigt. In der App selbst kann man das Update starten.

    jap, gibt es.


    Es ist jetzt z.B. eine manuelle Steuerung möglich. (oder hab ich diese Funktion bisher einfach nur übersehen?)


    Jedenfalls sind einige Texte hinzugekommen und wurden von mir ergänzt und per Google Translate übersetzt.
    Anbei die 5224.apk mit englischer Übersetzung.


    Die manuelle Steuerung funktioniert ?


    Gesendet von meinem Elephone P8000 mit Tapatalk

    Hallo zusammen,


    habe gerade vom Hersteller erfahren das es in naher Zukunft eine Art "remote control" geben wird. Wird wohl eine APP werden um den sauger im lokalen Netz zu steuern. Service spricht von move/turn. Werde da mal nachhaken ob damit auch die Reinigung gestartet werden kann.


    Gruß Kay


    Gesendet von meinem Elephone P8000 mit Tapatalk

    @huschel5 Den traffic lasse ich mir von der Fritzbox aufzeichnen. Ausgewertet wird mit Wireshark.


    So wie es aussieht schickt der Sauger alle x Sekunden ein UDP Telegramm an den Server. Dieser Antwortet dann brav dem Sauger zurück. Ich kann aktuell nur noch nicht sagen ob die Kommunikation direkt vom Server aus geht oder ob der Sauger über die Pakete den Server pollt. Letzteres wäre sehr blöd.


    Gruß Kay


    Gesendet von meinem Elephone P8000 mit Tapatalk

    Das ist in der Tat ein großer Nachteil.


    Das heißt auch, sollte das Internet mal ausfallen (was durch diverse DDOS Attacken mittlerweile schnell erreicht werden kann), saugt der Roboter mit den zuletzt eingestellten Einstellungen und diese können erst dann geändert werden, wenn er wieder im Netz hängt?


    Was ist in 5 Jahren? Wer weiß was Xiaomi dann mit den Servern macht. Im worst-case kann man den Roboter dann also nicht mehr nutzen. (bei dem preiswerten smart home set wäre das ärgerlich aber vertretbar)


    Hi. Sehe das genau so. Deswegen habe ich angefangen den Traffic zwischen Server und Sauger mit zu schneiden. Da ich kein Netzwerk Spezialist bin tue ich mir allerdings grad schwer das auszuwerten. Ziel ist es den Sauger über eine eigene Android APP lokal über das Heimnetz zu steuern.


    Gruß Kay

    Das ist in der Tat ein großer Nachteil.


    Das heißt auch, sollte das Internet mal ausfallen (was durch diverse DDOS Attacken mittlerweile schnell erreicht werden kann), saugt der Roboter mit den zuletzt eingestellten Einstellungen und diese können erst dann geändert werden, wenn er wieder im Netz hängt?


    Was ist in 5 Jahren? Wer weiß was Xiaomi dann mit den Servern macht. Im worst-case kann man den Roboter dann also nicht mehr nutzen. (bei dem preiswerten smart home set wäre das ärgerlich aber vertretbar)


    Hi. Sehe das genau so. Deswegen habe ich angefangen den Traffic zwischen Server und Sauger mit zu schneiden. Da ich kein Netzwerk Spezialist bin tue ich mir allerdings grad schwer das auszuwerten. Ziel ist es den Sauger über eine eigene Android APP lokal über das Heimnetz zu steuern.


    Gruß Kay

    • Hallo Leute bin Besitzer eines neuen Saugers, bekomm es leider nicht hin das ich das Menü auf deutsch bekomm, kann jemand noch mal bitte eine vollständige Beschreibung erläutern wie mann das macht und womit. Danke ;Ed von Schleck;


    Hi,


    was hast Du denn schon probiert? Ist Dein Smartphone gerootet? Wenn ja dann findest Du in den letzten Beiträgen die Infos die Du brauchst. Es funktioniert nämlich nicht bei allen geräten gleich. Beim einen muss die Sprache auf default, beim anderen auf Deutsch stehen usw...


    Gruß Kay