4K_Pilot Mi-Newbie
  • Member since Jul 30th 2017
  • Last Activity:

Posts by 4K_Pilot

    Hi,


    ich hatte zwischendurch auch eine englische Sprachausgabe.

    kann ich aber nicht mehr reproduzieren, da meine Mi verpackt ist und verkauft werden soll.


    Falls jemand Interesse hat..... (3 Wochen alt, Mi-4K, wie neu, 460€).


    Gruß

    Ist seit längerem schon gratis umsetzbar - gehört hier aber nicht rein :)

    Warum gehört das hier nicht rein?

    Hab ich etwas verpasst?

    Mich würde das schon sehr interessieren, andere Mi-Piloten vielleicht auch.


    Es geht hier nicht um "illegales Fliegen" aber Xiaomi hat viel größere NFZ-Kreise als rechtlich erforderlich.


    Von daher, mich würde die (gratis) Umsetzung schon sehr interessieren.

    Mal etwas anderes:


    Ich hatte mir bei "Fasttech" zwei Sets Ersatzprops (4-K-Version) für 20€ all-in bestellt.

    Sind heute angekommen, hat 10 Tage gedauert.

    Sind mit OriginalXiaomi-Siegel.


    Also emphelenswert


    Ich muss ja im Moment Dank NFZ am Boden bleiben;(

    Moin Kollegen! Freu mich, endlich Gleichgesinnte getroffen zu haben!

    Hab jetzt mit Schrecken feststellen müssen, am Rande einer Flugverbotszone zu wohnen. Deswegen die Frage: kann man die Option des automatischen Meidens von Flugverbotszonen temporär ausschalten? Mir gehts hierbei eigentlich nicht darum, irgendjemanden ärgern zu wollen, nur die Drohne nach Updates ect. daheim im Garten auszuprobieren und nicht erst 5 km weit weg radeln zu müssen. Also: es ist ein Naturschutzgebiet in ca. 5 km Entfernung. Wohl Vogelschutzgebiet. Und unter Map2Fly sehe ich (grob), dass ich genau am Rand der NFZ liege. Jetzt wird mir wohl nix anderes übrig bleiben, als es auszutesten wenn die Drohne da ist und dann das Gerät im schlechtesten Fall wieder verkaufen, wenns vor der eigenen Haustür unmöglich ist, zu fliegen. Und dann doch ne DJI kaufen. Oder kann mir HIER jemand nen guten Tip geben, wie ich das umgehe? Dankeschön schonmal!

    Axo: Drohni ist noch unterwegs aus CN, 5-15 Werktage lt. Gearbest. Ich bin ausgesprochen ungedultig. ;-)

    Hi,


    ich habe ebenfalls das Problem mit der Flugverbotszone.

    In meinem Garten kann ich nicht starten, die Xiaomi-Zone ist auch deutlich größer als die von DJI.

    Mit einer DJI könnt ich bei mir starten.

    Habe das auch schon im Nachbarforum publiziert.


    Hat grad jemand den contact/support von Xiaomi für Drohen zur Hand?

    Hab an den "Global-Support" gemailt, aber die erklärten sich für nicht zuständigt.


    Danke

    Unglücklicherweise sind die NFZ zylindrisch. Eigentlich sollten sie trichterförmig sein. Bei DJI sollen die auch kleiner sein als bei Xiaomi. Es gibt da offenbar tatsächlich Bedarf für Nachbesserung.

    Stimmt!

    Hab mir grad die DJI-NFZ angeschaut.

    Ne DJI dürfte ich bei mir fliegen, die Xiaomi hat einen größeren Radius.


    Echt ärgerlich, hatte an den "Global-Support" von Xiaomi geschrieben.

    Antwort: Nicht zuständig.


    Weiß jemand ob es einen speziellen "Drohnen-Support" bei Xiaomi gibt?


    Gruß

    Hi,


    also U1 Karten sind etwas knapp für 4K.

    65 mb/s schreiben sollten es schon sein.


    Habe die

    Samsung EVO Plus Micro SDXC 64GB bis zu 100MB/s,

    Class 10 U3

    in der Mi formatiert und das hat bisher problemlos in 4K funktioniert.


    Aber wie gesagt, ich hänge in der "No FlightZone" fest;(

    OK!


    Danke!


    Wahrscheinlich hat sich das mit den Akkus für mich eh erledigt.

    Wohne in einer "NoFlightZone" sagt die Mi-App, "Cannot take off".

    Habe es grade sogar auf einem Modellflugplatz in der Nähe probiert,

    nichts zu machen, was ein Mist!


    Hat jemand ein ähnliches Problem oder ne Lösung?


    PS:

    Ich hatte mir die 4K-Mi direkt zum Ferienhaus in Südeuropa schicken lassen und dort meine ersten Flüge absolviert.

    Ohne Probleme und mit sehr beeindruckenden (Bild-)Ergebnissen.

    Jetzt wieder zu Hause und alles verboten....


    Gruß

    Hi,


    ich habe nochmal eine Frage zu den Akkutypen, auch wenn es schon mal angesprochen wurde.

    Was genau bedeutet die "Farbe" also die KnopfFarbe auf den Akkus?

    Ich habe eine 2 Wochen alte Mi_4K_Drone mit werksseitig goldfarbenen Knopf.

    Da ich mir noch Ersatzakkus zulegen möchte und die bei dem Xiaomi-Shop ausverkauft sind,

    habe ich einige Angebote (ebay / etc aus HK) mit "rotem" Knopf bzw. mit augenscheinlich grauem Knopf.

    Die technischen Daten sind alle identisch.


    Kann mir hier jemand nochmal auf die Sprünge helfen?


    Danke

    Hi,


    die optimale Lagerspannung bei Lipos beträgt 3,7 - 3,9 Volt / Zelle,

    also ca. 65% der max. Kapazität.

    In diesem Bereich werden die Zellen von den Herstellern verschickt, bzw. gelagert.

    Im voll geladenen Zustand (4,21V / Zelle bei Lipos) hat die Zelle den meisten "Stress" und altert am schnellsten.

    Gleiches gilt für Spannungen unter 3,2V bzw. 2,9V (Zellen-Tod).

    Lagertemperaturen unter 30 und über 5 Grad sind emphelenswert.


    Wichtig ist, einen geflogenen (sehr warmen) Akku bis zum erneuten Aufladen abkühlen zu lassen.


    Gruß

    Ich hatte vor dem ersten Start auch dieselben Probleme mit dem Kompass.

    Irgendwo (ich weiß nicht mehr wo genau) hab ich dann gelesen, dass man die Mi nicht in Bodennähe sondern

    so hoch wie möglich überm Boden kalibrieren soll.

    Also versucht und es hat dann sofort funktioniert.

    Vielleicht lag es daran, dass man die Mi in Kopfhöhe nicht sauber drehen kann, weil dann die Ausleger und die eigenen Arme ständig im Weg sind.

    Möglich, dass ich dadurch unwissend "gewobbelt" habe.


    Seitdem (ca. 20 Flüge) nie mehr Probleme mit dem Kompass gehabt.


    Ihr sprecht immer über "silberne" und "goldene" Akkus.

    Ich dachte bis jetzt, es gebe nur die eine Version (5100ma / 4s)?

    Auch im Xiaomi-Shop gibts nur eine Variante (leider out of stock)

    Hallo ins Land,


    ich habe die Mi_4K Drohne jetzt seit einer Woche und bin total begeistert!

    Keins meiner Heli-/ und Multikopter war jemals so flugstabil.


    exeswiss Dank deiner deutschen BDA konnte ich mich recht schnell zurecht finden mit dem

    chinesischen Fluggerät.


    Die ein oder andere Frage hab ich doch noch:


    1) Waren bei Euch auch keine orangenen Propsaver mehr dabei (4K-Version)?

    2) Wofür ist der Steckplatz zwischen den beiden USB-Ports am Controller?

    3) Ist Eure Drone auch recht "laut"? Und Wackelt / vibriert der Gimbal im Flug bei euch auch deutlich erkennbar?

    Ich hab schon überlegt, die Props neu auszuwuchten

    4) Sehe ich das richtig, dass die 4K-Version ausschließlich im 5Ghz-Bereich funkt?

    (USB_2,4Ghz-Dongel natürlich ausgenommen)



    Gruß