tocan
  • Member since Nov 8th 2017
  • Last Activity:

Posts by tocan

    Ist ja schon älter aber in dem Falle kommst du mit dem Ubiquiti tausendmal besser klar als mit der China Hardware.

    Das Problem ist, dass Fimi offiziell ein reines Gimbal Update angekündigt hat was aber nicht stimmt. Es gibt im Internationalen Forum mitlerweile wegen dieser Firmware über 50 Absturzberichte. Keiner will es gewesen sein. Ich kann es nicht nachvollziehen, da ich selbst keinen Zugang dort habe aber es scheint wohl bestätigt. Ich fahre eh eine andere Version und habe auch 2 unterschiedliche Accounts was ja mit dem Xiaomi phone leicht ist.

    Fimi kann tatsächlich wenn gewünscht einzelnen Usern eine eine angepasste Firmware die EU konform ist zuspielen. Allgemein scheint es, als würde Fimi einiges über spezielle Firmwares steuern.

    Ja das ist ja das was ich behauptet hatte und wollte halt ganz langsam in das Thema einführen. Daß ich mit einigem nicht rausrücke liegt einfach an den Reaktionszeiten von Fimi. Manchmal 3-4 Wochen bei mir. Habe ich meine Sachen durch wird berichtet. Einen kleinen Artikel habe ich ja schon geschrieben, der allerdings noch mehrmals überarbeitet werden muß. Manche Sachen plane ich auch weit im Vorraus. Ein halbes Jahr ist da wenig. Mir fehlt zum Beispiel eine allgemeine Schnittstelle für Google Streetview. Insbesondere fehlt bislang völlig bei Fotos wenn man eine Dronie Aufnahmen macht das genaue Berechnen des Dronie View Points in GPS Angaben. Ich benötige nicht die GPS Angaben der Drohne sondern im Bild die Geo Daten des View Point. Das sind mal locker 500 m Ungenauigkeit drinn.

    Ich bin ja zur Zeit dabei, die Mi Drone mit 360 auszustatten. Wahrscheinlich wird es eine kleine Plexiglas Platform oder eine Art Schienensystem, damit ich den Sensoren nicht in die Quere komme. Es geht darum vorwiegend nicht zu filmen sondern Fotos auszulösen an der Mi 360 Cam. Das geht bis 50 m Entfernung recht gut über die App. Darüber wird es kritisch. Ansonsten wird das Bildmaterial wenn man es irgendwo ins Netz stellt in der Regel massiv runterskalliert. Auf normalen Webseiten funktioniert es nicht.

    Ich habe desshalb mal eine kleine Demo bei Nacht gemacht vom Auspacken der Mi Drohne. Ist noch nicht fertig In der Demo werden 8 Bilder verwendet. den Code bekommt Ihr in meinem Git mit der Doku. Wird sich aber demnächst noch ein wenig ändern. Mit etwas Anpassung geht das auch mit der normalen Mi Drohne Cam, wenn man Windstille hat unf Einzelfotos macht und diese später in der Postproduction zusammenfügt.


    http://tocan.de/360-fotos/mi-drone-unpacking


    https://github.com/tocan/marzipano

    Okay, wir wollten das nur bestätigt haben, weil wir auf diese Art und Weise versuchen wollen die Hintertür zu öffnen. Die Admins haben mich ja gebeten nur über die Firmware zu schreiben ohne technische Einzelheiten wie wir vorgehen.


    Danke schon mal für die Response. Ich bin auch wegen dem Wetter nicht so viel mit der Drohne unterwegs. Im Moment verlegen wir für das Steuerhaus ein edles Teak synth. Stabdeck für das Boot. Die Küche ist wegen der Wärme die Werkstatt. Wenn ich mit dem Videoschnitt damit fertig bin, Setze ich mich drann und mache ein Drohnenvideo dazu.

    Nachdem sich so langsam die Teilnehmer beruhigt haben. Hat jemand schon einmal der Probleme hatte den Hardreset gemacht, der von Xiaomi im Falle eines Fehlschlags beim Umdate angeboten wird?

    Ja, an Garantie habe ich nicht gedacht.

    Die Drohne von uns hat eh andere Gründe weil sie auch in Abwesenheit 11 Monate auf dem Boot bleibt. Für Gäste. Entweder das Teil macht nen Fly Away oder plumpst ins Wasser. Überleben die Teile, dann sind eben im 2. Jahr 2 da.


    Ich gehe davon aus, das ich eh keine Garantie habe. Deswegen lege ich ja so einen großen Wert darauf selbst zu fixen. Ahhh. Ist aber eine super Idee Banggood und Fimi zu schreiben daß ich gerne Betatester auf eigenes Risiko bin und auf Garantie verzichte. Für online Updates insbesondere China ist es So das wir immer ne VPN nach china nehmen.

    Ich habe immer von der Originalsoftware gesprochen. Die Firmware egal welche wird immer von Fimi eingespielt. Auch EU. Du gibst dem Support deine Accountnummer und Identifikation. Jede Firmwareversion ist auf eine einzelne Drohne abgestimmt. Das ist doch klar. Die ist an die Mac gekoppelt. Da must schon an den Bootsektor ran. Die ist im Uboot. drinn.

    Ich habe gesagt dass ich meine Drone umbaue aber nicht was. Und ich btw andere machen bestimmt keine Copyright Verletzungen. Wenn ich hier ein Drohnenvideo reinstelle kapiert es keiner. Das Übertragungsverfahren aus China ist in der Regel nicht abgesichert weil es Durch die Big Firewall durch muß. Das ist der Knackpunkt. Ich glaube die wenigsten hier holen sich Ihre Updates per VPN aus China.

    Alex in dem Beitrag ging es eindeutig darum wie jegliche Firmware eingespielt wird von einem TFTP Server. Es ist vollkommen egal ob das ne Drohne oder Router oder Sonst etwas ist. Die Firmware hängt wie auf dem Video von exeswiss , weil sie defekt ist kurz nach dem Bootvorgang. Du siehst sogar daß die Fehlermeldung die gleiche ist durch die Leuchtzeichen auf dem Router. Du siehst die gleichen LED im gleichen Takt leuchten, wenn der Aufspielvorgang ins /temp vom TFTP Server kommt. Natürlich sind die Steuerzeichen, die man eingeben muss bei der Mi Drohne anders weil anders adressiert wird. Insgesamt ist es ein sehr gutes allgemeingültiges Tutorial


    Wichtig ist dabei da die Adapter sowohl 3 wie auch 5 v liefern dass die Verkabelung sauber ist sonst brennt er sich alle chips auf der drohne durch. Gibt es keinen Elektroniker hier? Ich war die ganze Zeit recht höflich auch bezüglich der Beschimpfungen hier. Es geht doch nicht darum wer am lautesten Dummfug schreit. Wir haben unsere Drohne noch nicht so lange aber wenn ich jetzt zu Drohnen Videos komme und die Leute sehen wo man nen Resistor also Widerstand von einem Millimeter entfernen muss um an dieser Stelle Kabel anzulöten, damit ist keinem geholfen.


    Derjenige der geschrien hat hat so schnell geschrien dass er bestimmt nicht den Flashvorgang gesehen hat. Es widerlegt einiges von Ihm in den raumgeworfene Dinge. Ich behaupte nach dem Video das ich von der defekten drohne gesehen habe hängt sie kurz nachdem die Firmware in den Flashvorgang eingebunden wird. Er behauptet ich erzähle Mist und soll es ihm beweisen. das weckt natürlich auch den sportlichen Ergeiz. exeswiss bekommt die schrauben nicht auf, da sie natürlich verklebt sind um nicht abzufallen. Gegen Totdrehen hilft gutes Werkzeug wie das neue von Xiaomi. Ich bitte die Löschung zu überdenken. Fimi möchte die Firmware nicht aus der Hand geben und das ist auch OK so weil gut für den Normalnutzer. Der Erfahrene biegt das eh um. Ich habe darum gebeten daß ein MD5 Checker eingebaut wird, damit wenigstens die Dateiintegrität überprüft wird. Weis Fimi oder ich den ob das was da in China losgesendet wird auch das ist was bei mir ankommt?

    Bei der Firmwarediskussion geht es darum, dass es ausgerechnet exeswiss erwischt hat und im halt gesagt wird, außerhalb von China kein Support. Ich bin der Meinung das es möglich ist. Nichts anderes. Dass ich sehr vorsichtig bin Dinge raus zurücken oder zu beweisen liegt daran dass Fimi den Kontakt abbrechen kann. Fimi wird die Firmware selbst einspielen und jeder User bekommt eine eigene Firmware. Das kann man in Linux wunderbar regeln. Es wird der User z. B. in eine Europagruppe gestellt und er bekommt die entsprechende Firmwar oder Configuration. Meine Drohne wurde bestellt und gekauft zum Zwecke der Veränderung und des Exports. Also nicht zu verallgemeinern. Das war der Ansatzpunkt den ich von der Netzagentur bekommen habe. Nur würge ich einem Beamten, den ich irgendwann nochmal brauche nicht von hinten eine rein. Es soll Leute geben die Verständnis aufbringen und schon an die Grenze gehen was Ihnen möglich ist. Vielleicht besitzen sie selbst privat eine Mi. deswegen kann er trotzdem nicht einfach den Gesetzestext mal einfach ignorieren. Aber er kennt 10 mal besser als ich die kleinen Nebenpfade die möglich sind.

    Ahhh knausern alles auf die Billigschiene? Lieber Illegal fliegen? Du magst vielleicht Terrence heissen aber Skills sehen wir hier nicht. Mein Angebot war absolut fair. Die 100 Euro sind im Falle eines Falles für die Community, die Du kostenlos nutzt. Und die Community hat auch Kosten. Der Server kostet so etwa 50 € im Monat schätze ich mal. Während Du hier rumüberlegst setze ich schon mal in Canada einen kleinen Openstreetmap Tile Server auf, der zur Demo ein paar NFZ bekommt. Normal braucht man für einen Live Server der Kartographie und Topgraphie kann und das Kartenmaterial der gesamten Welt drauf hat ohne Extras mindestens 8 CPU Kerne und 64GB Ram. Um Karten zu rendern mit Tiles rechne mal für die Grösse von Berlin 2 Tage Rechenzeit. Du mußt Dich halt etwas Gedulden bis Du etwas siehst.


    Der Server ist natürlich jetzt schon erreichbar unter http://64.137.164.208/ aber Du siehst natürlich noch nichts.


    Junge, Junge so ein Geiz wegen 100 € für die Community... <megagrins> etwas anderes hätte ich nicht erwartet.

    Und wenn Du Purzelbäume schlägst, belegen werde ich Dir nichts. Ein User hat freundlich angefragt und ein paar Hinweise bekommen. Ob er sich meldet und bestätigt kann ich nicht beurteilen. Du warst bislang nicht mal in der Lage die PDF Datei richtig zu deuten.


    Auf das Angebot gehe ich gerne ein. Die Community und die Admins sollen dann entscheiden. Du zahlst die 100€ als Sicherheit an das Forum und den Verwalter ein. Der und die Community entscheiden dann. Ich will das Geld nicht haben hätte aber nen guten Verwendungszweck, der der Community zugute kommt. Abstimmen werden alle. Du und ich werden nicht abstimmen. Das Level ab wann die Abstimmung gültig ist wird von den Admins bestimmt.


    Ich bin auf jeden Fall nicht blöde und mein Mann auch nicht. Das Video ist schon in meinem Browser. Du überweist per Paypal als Freund an den Admin. Sobald die Eingangsbestätigung hier gepostet wird kann es losgehen. Deutlich der Weg wird beschrieben, aber ich werde den Teufel tun alle Einzelheiten zu verraten. Den Communicationsweg verbaue ich mir nicht. Man kann es aber mit viel Mühe rausfinden. Oder weniger Mühe mit Erfahrung. Root ist nicht notwendig.

    rondadon Du gehörst ja zu den wenigen, die sich für die EU Version richtig interessieren und auch für die Sondergenehmigung der NFZ oder auch Nachtflug Genemigung.


    Ich habe folgende Idee: Eine einzige Genehmigung gilt für beliebig viele Drohnen und beliebig viele Piloten und ist gültig für ein Jahr. Ich spreche jetzt im Moment mal nur von Rheinland Pfalz was meine Genehmigung angeht. Das hat erst einmal strategische Gründe.


    Grundsätzlich gilt also es können sich viele Leute zusammentun und mit einer Genehmigung fliegen. Ich bin da proaktiv, da 2019 ja die EU Regelung kommt und ich sehe da entsprechend einige wesentliche EInschränkungen gegenüber der deutschen derzeit gültigen Gesetzeslage. Hat man eine bestehende Sonderregelung dann wird man diese behalten.


    Scrolle mal nach Düsseldorf zum Beispiel. Da gibt die Fimi App eine sehr große NFZ aus. https://map2fly.flynex.de/ ist ja öffentlich zugänglich. Da gibt es dann doch große Unterschiede. Mit einer Sondergenehmigung dürfte man fliegen oder wenn man sonstige Auflagen beachtet. Auf der Openstreetmap Karte: Was ist hier? Und dann alle Infos, was zu beachten ist.


    Das Problem ist nicht so sehr viele Leute auf eine Liste zu setzen, und auch denen eine spezielle Firmware zu geben. Das Problem ist, sich selbst zu schützen und alle andere die auf einer Sondergenehmigungsliste stehen. Das geht nur über Selbstbeschränkung. Ist also die Firmware komplett frei von irgendwelchen Beschränkungen also EU Version, dann fliegt die Drohne bis 80 oder mehr km schnell. und Überprüfbare Regeln aufzustellen.

    Weiter zur Firmware. Ich hatte heute wieder Kontakt mit Fimi direkt. Ich habe dort auch den Modbus angesprochen, der für die Sensoren zum Beispiel in der Firmware verwendet wird. Sie haben von uns auch die Modbus Beschreibung bekommen (auf chinesisch) zur Einstellung unseres GRIT Tie Inverters mittels LORA und bin mal gespannt was dabei rauskommt.

    Stellt Euch vor überall im Wald sind Fledermauskästen verteilt. Normalerweise müsste da jemand die Bäume hochklettern um gespeicherte Daten zu übertragen.

    Die Drohne steigt auf sagen wir 100 m je nach Landschaft und empfängt die Daten von hunderten von Kästen und in 2-3 Minuten sind die Daten über die Drohne übertragen und das über in der Regel 20 km Umkreis. also 40 Km Gesamtgebiet. Wenn es gut läuft kommen wir im legalen Funkbereich bei entspechendem Wetter auf 80 km Radius also 160 km Gebiet. Es reicht ein Flug von 2-3 Minuten um Daten eines Gebietes von 160 km zu erhalten.

    Wir sprechen da nicht von 1000 Installationen und Geräten. Die Schätzungen liegen bei etwa 50 Billionen Geräten bis zum Jahr 2020. Fimi verwendet aber den Asien Standard der international genormt ist auf 433 MHz. In Europa haben wir aber 886 Mhz in den freien Bändern und USA ists wieder anders. 433 Mhz das dürfte Euch doch ein Begriff sein von den Funksteckdosen?

    Nehmen wir an wir spendieren der Drohne den Standard für Europa. Kosten für den sauteuren Chip ca. 10.- Euro zur Zeit. Dann könnt Ihr Euch die Funkstrecke ausrechnen.


    http://en.jirous.com/calculation-wifi/


    Hier Manuelle Berechnung anklicken: Alles auf Null setzen und Frequenz auf beiden Seiten auf 0,9 Dann bekommst Du eine theoretische Funkstrecke für die Datenübertragung von 1300 km und bist immer noch im legalen Bereich. Gehen wir mal von realistischen 160 km gebiet aus. Desswegen wird Fimi einen Support für Europa verweigern solange Du nicht tiefere Kenntnisse nachweisen kannst. Und wir setzen garantiert keinen auf unsere Liste wo wir der Meinung sind dass hier durch herumspielen grössere Schäden entstehen.


    https://revspace.nl/LoraBatBox


    Lora ist schon lange mithilfe eines RTL-SDR decodiert ich erzähle also mal Dinge die schon über ein Jahr alt sind.

    Wenn uns hier vorgeworfen wird daß uns niemand folgen kann. In jedem der Postings stehen Keywords drauf, die man nachvollziehen kann. Ich kann nichts dafür wenn jemand keine Grundlagen hat, was nicht schlimm ist. Aber an den Stellen wo man es nicht versteht kann man googeln.


    Zur Firmware der Drohne selbst unabhängig von der Europaversion: Ich habe Fimi eine PDF gesendet die beschreibt wie man einen Reset erzwingen könnte. Aber ich erbitte halt erst mal ein offizielles Papier. Vieles kann man ja aus der amerikanischen Zulassung ersehen, die für jederman im Internet einsehbar ist und sogar teilweise auf Facebook in den Gruppen runtergeladen werden können. exeswiss hat auch ne Mail bekommen und es dürfte ein Weg sein dass seine Drohne bald wieder fliegt. Die Chinesen kochen mit den Clouds alle den gleichen Kram. Das ist staatlich gelenkt. Also eine Firmware die im Netz downloadbar ist und nicht von Fimi selbst eingespielt wird geht nicht. Zumindest nicht für Consumer. Die gibt es für jedes einzelne Gerät.

    Das hat Fimi von mir bekommen heute siehe Anhang.


    Bearbeitung: Die Modbus pdf von 28 Seiten kann hier nicht hochgeladen werden, da sie in chinesischer Sprache ist vermute ich mal.

    Du hast es nicht verstanden. Ich werde keine Deiner Fragen beantworten. Der Mod hat hier ein klares Wort gesprochen.

    Es ist einfach so, wenn hier Videos gepostet werden und Anleitungen, dann kann man das für gute und auch schlechte Zwecke missbrauchen. Den Ansatz hatte ich ja als der Lifestream vom CCC lief in Leibzig und wurde sofort geblockt. Ich poste immer unter Namen und Adresse. Also nur nach Vorabstimmung solcher Sachen mit den Admins hier, da es auch um Sicherheitsrelevante Dinge geht. Oder Dinge an den configs geändert werden können.

    Ich gehe jetzt nicht mal auf Serviceports ein. Bei exeswiss ist ja der Bootvorgang gegeben bevor die Firmware geladen wird. An einer Stelle hat er etwa eine Sekunde Zeit einen Steuerbefehl über Tastatur zu geben um die Firmware von anderer Stelle zu booten. Da aber der Firmwarespeicher zu klein ist um die Alternative zu speichern im /temp muss zuerst die Firmware löschen, weil der Speicher zu klein ist. Ohne Admin Zustimmung geht also nichts insbesondere nach deiner Aussage Ich denke mal das Risiko, dass Leute die Drohne zusätzlich aufbohren ist zumindest gegeben.


    Also noch mal ohne die Zustimmung der Mods hier und insbesondere des Webspace Inhabers poste ich hier nichts wie man der Firmware beikommt und auch dann bestimmt nur in Beispielen wie man der Firmware beikommt. Am Bootsektor der Operation am offenen Herzen sind wir noch gar nicht angelangt, da steckt zum Beispiel die eindeutige Mac Adresse drinn, mit der das Gerät eine komplett andere Identität auch vor Fimi annehmen kann.


    Warum keine DJI? Eine Inspire wäre auch in Frage gekommen. schwager fliegt eine auch von Berufswegen und eine Mavic Pro ist ja auch vorhanden in der Familie. Das Video wurde ja gleich gelöscht im deutschen Facebook Forum und zwar schneller als ich den Vergleich hochladen konnte. Kurz es hängt mit den Sensoren zusammen, die bei Wasser verrückt spielen wenn es um die Wasseroberfläche geht und die Mi läßt sich zur Landung besser steuern über Wasser.


    Demo: