Mijia Saugroboter - die Xiaomi Ayi :-)

  • andere Kategorie

  • Mijia Saugroboter - die Xiaomi Ayi :-)

    Liebe Forumsfreunde,

    heute will ich euch den Staubsaugroboter von Xiaomi vorstellen, der am 31.08.2016 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde und seit 06.09.2016 verkauft wird.

    Er wird für 1699RMB in China angeboten, was zur Zeit ca. 230EUR entspricht.

    Ich hatte Glück gleich an dem Dienstag einen ergattern zu können und einen Tag später war er auch schon bei mir (Chinese Speed).



    Im Lieferumfang ist:
    - Der Roboter selbst (ca. 35cm Durchmesser und gute 9cm hoch)
    - Die Ladestation mit seperatem 2poligem Kabel, das leicht durch ein passendes Kabel mit Eurostecker für Deutschland ausgetauscht werden kann.
    - Ein Reinigungskamm mit dem die Bürste des Saugers bei Verschmutzung von Haaren und anderem Schmutz befreit werden kann.
    - Bedienungsaneitung, wie gewohnt nur auf Chinesisch.

    Der Akku (14,4V, 5200mAh) des Roboters ist fest verbaut und man müsste das Gerät öffnen (Schrauben auf der Unterseite, eine mit Garantiesiegel verklebt) um diesen zu tauschen.

    Der Roboter kommt mit einer Vielzahl an Sensoren daher.
    Diese sind:
    - Ein LiDAR (Light detecting and ranging) ist ein Lasersensor, der den Raum erfasst. Er sitzt unter der Kuppel oben auf dem Roboter.
    - Ein Ultraschallsensor an der Front des Roboters (hinter einem Gitter).
    - 4 optische "Abgrundsensoren" (Infrarot) unten am Roboter, damit erkennt der Roboter Abgründe, wie Treppenstufen oder auch das optionale Begrenzungsband, das es als Zubehör bei Xiaomi zu kaufen gibt, und stoppt davor.
    - Einen optischen Infrarotsensor an der Seite, wo der Kantenbesen sitzt um sich nah an der Wand zu orientieren.
    - Einen Berührungssensor über die vordere Hälfte des Roboters, falls er irgendwo dagegen fährt, wie z.B. bewegende Objekte, wie die Katze daheim ;)
    - Die Räder haben auch einen Schalter, der betätigt wird, wenn man den Robot hochhebt, dabit er sich abschaltet.



    Hier noch Aufnahmen von meiner Mi Webcam, wo man die Sensoren arbeiten sieht:


    LiDAR: grün; Abgrundsensoren: rot; seitlicher Infrarotsensor: gelb

    Auf der Unterseite bedindet sich auch noch eine USB Debugging-Schnittstelle und von unten kann auch leicht die Bürste zur Reinigung entnommen werden.



    Inbetriebnahme:

    Auf der Oberseite befindet sich der Hauptschalter.



    Er hat folgende Funktionen:

    1) An/Aus-Schalter (der obere):
    - lang betätigt, schaltet den Roboter an oder aus
    - kurz betätigt im An-Zustand startet die Arbeit

    2) Haus-Schalter (der untere):
    - lang betätigt putzt er einen 1,5qm großen Teil des Raumes (den Sinn habe ich noch nicht verstanden)
    - kurz betätigt fährt er zurück zur Ladestation.

    Während des Betriebs oder Ladens führ jeder Tastendruck zum Abbruch der Tätigkeit.

    Gleichzeitiges Drücken der beiden Taster von mehr als 3s führt zum Entfernen der WLAN Verbindung.

    Um den Schalter gibt es einen Leuchtring der folgendes anzeigt:
    - Weiß leuchtend: Ladung des Akkus größer 50%
    - Gelb leuchtend: Ladung des Akkus zwischen 20% und 50%
    - Rot leuchtend: Ladung des Akkus unter 20%
    - langsam pulsierend: Laden oder Starten des Roboters
    - schnell rot blinkend: Fehler erkannt

    Unter der großen Abdeckung auf der Oberseite sitzt noch ein Resetschalter und eine blaue LED, die die Verbindung zum WLAN anzeigt:
    - langsam blinkend: Warten auf Verbindung
    - schnell blinkend: Verbindet gerade
    - leuchtend: Verbunden mit WLAN

    Verbunden wird der Roboter mit Hilfe der MiHome App, wie bisherige MiHome Geräte auch.

    Die Ladestation habe ich in entsprechend platziert und verkabelt und dann den Roboter dann dort draufgesetzt.
    Durch das Laden hat er dann sich die Position der Ladestation gemerkt, da er ja immer von dort aus losfährt. ;)

    Gestartet wird der Roboter mit der App. Diese hat auf ihrer Hauptseite drei wesendliche Buttons:



    Einen Stecker: Damit fährt der Roboter an die Ladestation
    Einen Besen: Damit startet das Saugen
    Ein Pacman: Damit lässt sich dreistufig die Saugleistung einstellen.

    Darüber werden die gesaugte Fläche in qm, der Akkuladezustand in % und die Saugdauer in Minuten seit dem letzten Starten angezeigt.

    In der App lassen sich auch Arbeitszeiten definieren, den Filterzustand checken, uvm. Bisher ist fast alles in der App noch in Chinesisch, aber das ist ja nur eine Frage der Zeit, wann sich da was tut...

    Nach dem Starten fährt der Roboter aus der Ladestation und umfährt dann an einer Kante entlang eine bestimmte Fläche. Danach "füllt" er die mit einer mäanderförmigen Bewegung (Schlangenlinien).

    Gelb ist die Position des Roboters, grün ist die Ladestation.

    Danach fährt er weiter. So wird Schritt für Schritt durch den LiDAR die gesamte Wohnung erfasst.
    Findet keine Fläche mehr zu Saugen, fährt er an die Ladestation zurück.

    Nach dem ersten kompletten Saugen der Wohnung hat mir dann der Roboter folgendes zuückgemeldet:
    "Master, du bist der dreckigste Mensch den ich je gesehen habe!" ;(



    Ich bin mit dem Saugergebnis soweit zufrieden, habe allerdings keinen Vergleich zu anderen Saugrobotern.
    Die Saugwege sind intelligent gewählt, dass jede Fläche einmal gesaugt wird und nicht der Zufall den Weg vorgibt.
    Natürlich hat so ein Roboter auch seine Grenzen, wo man dann mit einem klassischen Staugsauger doch eher rankommt (unterm Sofa, in den Ecken,...).
    Auf jeden Fall ein lustiges Teil und ein Muss für Geeks wie wir :D

    Euer
    Christoph

    PS: Mit Ayi wird im chinesischen die Haushaltshilfe bezeichnet.
    Meine Mi-Devices kaufe ich ausschließlich im MiShop :D :whistling: ;)
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Troyerbegleiter () aus folgendem Grund: Nachtsichtfotos eingefügt

  • unLieb schrieb:

    Interessant für jeden der keine Frau hat. Ansonsten braucht man so ein Ding doch wohl nicht. ;)
    ...natürlich auf für diejenigen mit Frau, die mit ihrer Frau besseres anfangen wollen, als sie putzen zu schicken ;)

    Aber über diese privaten Beziehungsthemen wollen wir hier doch nicht diskutieren, oder? :rolleyes:
    Meine Mi-Devices kaufe ich ausschließlich im MiShop :D :whistling: ;)
  • Ach komm, als ob du eine Frau hättest, du diese 24/7 um dich hättest, um dass du sonst was mit ihr machen könntest. Dazu hat man(n) weder Bock noch Zeit. ;)

    Also ich hab mich da nicht so offen darüber zu reden dass eine Frau bei mir ihren "Platz" hat. ^^


    Aber genug des Off Topics. Also einen anderen Saugroboter hattest du noch nicht, aber wie ist denn die Saugleistung zu einem "normalem Sauger" einzustufen?
  • Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich muss allerdings zugeben, dass der Roboter es bei mir sehr einfach hat, da erstens nicht viel rumsteht (Kleinigkeiten auf dem Boden) und zweitens ich nur Parkett/Laminat habe und im Bad Fliesen...
    Wie er sich bei einem Flokati schlägt, weiß ich nicht. Aber die Erfahrungswerte kommen bestimmt von anderen Usern.
    Der Behälter war nach dem Saugen doch überraschend voll, also er scheint schon zu funktionieren.

    Das Schöne ist allerdings auch, dass man den, wenn man zum Beispiel auf der Arbeit ist, rennen lassen kann. Früher wurde alle 2Wochen durchgesaugt, jetzt wird er 2-3Mal die Woche laufen, dann wird es erst garnicht großartig staubig.

    BTW: Bei uns Staubsauge ich, nicht die Frau :) und mit den 30min mehr kann ich schon was anfangen.
    Meine Mi-Devices kaufe ich ausschließlich im MiShop :D :whistling: ;)
    Werbung
  • kokurya schrieb:

    Da ich auch überlege das Ding zu holen.
    Könnt ihr etwas zur Lautstärke in den 3 Stufen sagen?
    Ist er schon mal wo "gestrandet"?
    Auf der leisesten/schwächsten Stufe hört man fast nur den Roboter und kaum ein Sauggeräusch.
    Auf der stärksten Stufe ist das Teil immernoch leiser als mein klassischer Staubsauger auf fast höchster Stufe.

    Gestrandet ist er bisher noch nie.
    Wenn man den Rückweg zur Ladestation verbaut indem man z.B. eine Tür dazwischen schließt, tastet er die Tür ab bis er nach wenigen Minuten meldet, dass er nicht zurück kann und stehen bleibt (wie erwartet). Wenn man dann die Tür öffnet und wieder ihn nach Hause schickt, dann mappt er leider neu und findet den Weg auch nicht.
    Da sehe ich eine Verbesserungsmöglichkeit: Er sollte in dem Fall seine letzte Position und die Karte im Hinterkopf behalten um beim Wiederstarten als erstes den Weg zur Ladestation versuchen.

    Noch eine Zusatzinfo zum Einrichten:
    Wenn man ihn vor die Ladestation setzt und kurz auf die "Haustaste" tippt, findet er die Ladestation von selbst, da diese auch Sensoren drin hat und mit ihm kommuniziert.
    Setzt man der Roboter anderswo in der Wohnung auf den Boden und lässt ihn die Ladestation suchen, dann findet er diese nicht, wenn er sie nicht direkt sehen kann.
    Meine Mi-Devices kaufe ich ausschließlich im MiShop :D :whistling: ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Troyerbegleiter ()

  • Als gibt's es alles in allem eine Kauf Empfehlung von dir? :) überlege mir auch ein zuzulegen, sobald sich der Preis etwas gesetzt hat :P Gefordert wird er bei mir mir 2 Katzen und einem Hund wohl ordentlich :)

    Das Plugin für MiHome ist scheinbar derzeit noch auf chinesisch?!

    Gesendet von meinem MI NOTE LTE mit Tapatalk
    Werbung
  • Gerrett schrieb:

    Als gibt's es alles in allem eine Kauf Empfehlung von dir? ...

    Das Plugin für MiHome ist scheinbar derzeit noch auf chinesisch?!
    Also ich bin mit dem Teil zufrieden: Es arbeitet gut und intelligent und ist gut verarbietet (soweit ich das von Außen beurteilen kann).

    Das Plugin ist bis auf die "General settings" bisher auf Chinesisch.
    Meine Mi-Devices kaufe ich ausschließlich im MiShop :D :whistling: ;)
  • Keine Musik aber er bzw. es scheint eine "sie" zu sein, quasselt mit einem... ;)

    Läufer müssten schon gehen, sonst wäre der Einsatz ja sehr begrenzt.
    Meine Kante ins Bad ist 10mm hoch und die schaffte er (sollte er auch).
    Meine Mi-Devices kaufe ich ausschließlich im MiShop :D :whistling: ;)
    Werbung
  • Troyerbegleiter schrieb:

    Keine Musik aber er bzw. es scheint eine "sie" zu sein, quasselt mit einem... ;)

    Läufer müssten schon gehen, sonst wäre der Einsatz ja sehr begrenzt.
    Meine Kante ins Bad ist 10mm hoch und die schaffte er (sollte er auch).
    eine "sie", die Master sagt? Also eine Jeannie... Ha, männerträume werden da sicher bei einigen wahr.
    Badstufe ist gute 3-5cm.
    Dann ist es auch nur eine Frage der Zeit bis es einen schaumi rasenroboter gibt.sehr cool.
  • kokurya schrieb:

    Also ich wäre ja schon unter € 350 dabei da:
    Geräte mit vergleichbaren Funktionen wesentlich teurer sind (Roomba ca € 900 und Neat glaub ich ca. € 800)
    Versand und Gewinnspanne für ein Unternehmen auch noch sein müssen.


    Also in China wird er ja für umgerechnet 230€ Angeboten, also ist da denk ich mal noch reichlich Spielraum, und um die Gewinnspanne für das Unternehmen muss man sich denk ich mal keine Sorgen machen, in der Regel haben die das im Griff ;P

    Gesendet von meinem MI NOTE LTE mit Tapatalk