LarryXXL Mi-Padawan
  • Member since May 4th 2017
  • Last Activity:

Posts by LarryXXL

    so läuft es bei mir. Die Geräte bekommen immer feste IP's. Es können kleine Gruppen erstellt werden. Das dient der Übersicht. In größeren Routern mit noch mehr Einstellmöglichkeiten

    können dann IP Gruppen gebildet werden.

    - vergibt die Fritzbox die internen IP's als DHCP Server ? Hat das Xiaomi Gateway eine feste immer gleiche interne IP ??

    - haben die per WLAN angemeldeten Xiaomi smart Home Geräte immer die gleiche IP ??


    feste IP kann man für jedes Gerät in der Fritzbox fest einstellen.



    Da das Xiaomi Gateway sich per WLAN anmeldet ... ist wahrscheinlich hier ein "Problem" vorhanden.

    - kein Fritzbox WLAN Gastzugang nehmen

    - 2.4Ghz und 5Ghz Namen gleich (SSID) mal unterschiedliche Namen verwenden.

    - Access Point oder WLAN Verstärker in Betrieb ? testweise mal abschalten.

    - WLAN Reichweite bis zum Xiaomi Gateway ???

    - WLAN in Ballungsgebieten ??? WLAN Störungen durch zu viele Fritz Boxen und WLAN Router anderer Hersteller ???

    Bei mir funktioniert es mit "Mainland China" und allen ebenfalls für China bestimmten Geräten ohne Probleme.


    Wer für die EU bestimmte Geräte kauft muss natürlich auf EU umschalten.


    Das ist aber kein Fehler von Xiaomi sondern so gewollt.

    Das ist der Xiaomi Door/Windows Sensor. Das dazugehörige Gegenstück ist ein Magnet das den Reedschalter im Sensor betätigt.

    Man kann also den Reedschalter Spannungs frei mit z.B. einem Relais überbrücken um eine Meldung auszulösen.

    Die zwei Adern gehen also zum Relais. Und das war es dann schon.


    [Blocked Image: https://community-home-assistant-assets.s3.dualstack.us-west-2.amazonaws.com/original/3X/3/f/3f2e97e89768e65b3f678acfd6ec82ff4cb1709e.jpeg]

    Ja; ohne Internet gibt es Probleme. Auch Alexa sagt dann "konnte keine Verbindung herstellen".


    Auch wenn es kompliziert wird. Dafür kann man dann einen Raspberry PI mit IOBroker benutzen. Um einige aber nicht alle Xiaomi, Yeelight oder Aqara Devices ohne Internet lokal zu steuern. Der Aufwand steigt natürlich. So Einfach wie mit dem original Gateway ist es nicht.

    Die WLAN Werte sind o.k. Denke das die Daten vom Gateway komprimiert werden und dann über den China Server laufen.

    Auch ein anderer Server EU, USA, Singapore sind von Xiaomi geführte Server.


    Wenn eine FritzBox genutzt wird könnte man höchstens noch die Extern Berechtigung auf (Gaming,Echtzeit) setzten.

    Es ist wohl auch vom Handy Provider abhängig. Manchmal werden China Server nicht bevorzugt behandelt.


    Teilweise wurden EMail Server die aus China eine EMail sendeten auch von der Telekom komplett gesperrt.


    PS: Die Telekom-Glückspiel Anrufe (Sie haben einen BMW gewonnen) werden leider nicht pauschal geblockt. Das muss die Fritzbox auch noch machen.

    Sind die Lampen alle WLAN ? oder Zigbee ? vielleicht kann man da noch einen Zusammenhang erkennen.


    Zeitschaltfunktionen ? nutze ich nicht. Vielleicht mal testweise die automatische Zeit Funktionen deaktivieren. Vielleicht kommt die EU-China Uhr zeitweise durcheinander.


    Denke da sind ne Menge Regeln programmiert. Mit Schalter, mit Melder und mit Zeit.


    Versuche durch testweises abschalten von Regeln das Problem festzunageln.


    Ich nutze nur IR oder nur Yeelight Alexa. Und habe keine Probleme.


    PS: 2 Gateways ??? wegen Reichweite ??? laufen die wie ein Gateway oder sind die vollkommen getrennt ? könnte auch Fehler verursachen.

    Fritzbox muss funktionieren. Das Gateway sollte eine Verbindung nach Extern aufbauen können (Filter nach Extern).


    Das hört sich nach einem Problem bei den "Regeln" an. Eventuell überschneiden sich da was.

    Wenn recht viele Bedingungen hinterlegt sind testweise mal löschen und neu anlegen.


    Darauf achten das die Regeln einfach sind.


    z.B. Das Gatewaylicht nicht mit 0 oder 100% und Farbe Ein-Aus schalten sondern mit dem Befehl Gateway Licht ein. Helllichkeit, Farbe, Zeit, aus.


    Die Geräte eindeutig benennen. Wenn da nur 3x IR-Melder steht ist eine Verwechselung recht wahrscheinlich.


    IR Melder reagieren auf warme Luft. Eine Heizung oder eine offene Tür die einen Luftzug verursacht kann den Sensor auslösen.


    ------------------------


    ich schalte hier 3 verschiedene Lichtgruppen. 2x mit IR Melder und 1x mit Yeelight Alexa.


    keine Fehler oder Probleme.


    Aqara IR Melder haben zusätzlich noch einen Helllichkeitssensor der mit Vorsicht zu geniessen ist.

    Das hört sich nach einem Problem bei den "Regeln" an. Eventuell überschneiden sich da was.

    Wenn recht viele Bedingungen hinterlegt sind testweise mal löschen und neu anlegen.


    Oder der Router tickt nicht richtig.

    - zu viele Wifi Geräte. Der Fehler kommt schleichend.

    - keine feste IP's für das Gateway, die Geräte und das Handy oder Tablet eingestellt.

    - mehrere gleiche WLAN SSID z.B. Router und Access Point falsch eingestellt.

    - Gateway nach Extern geblockt.


    nett wäre es; wenn der Fehler erkannt wurde auch auch davon zu berichten.

    bei mir läuft das seit über einem Jahr mit der Xiaomi Software ohne ein Problem.

    Die Scene macht bei IR Bewegung -> Turn on Gateway Light -> 30 Sekunden -> Turn Off Gateway light.


    mit IO Broker gibt es bei mir nur Probleme. Deshalb mache ich damit schon lange nix mehr.

    Hallo zusammen.


    Scheinbar wird nun geprüft ob die Plant Sensoren in China,EU,Russland oder Amerika gekauft wurden.


    Das Handy hat sich auf EU eingestellt. Und schwupp sind die Sensoren weg.


    Auf Mainland China ungestellt und alles läuft wieder. Es sind keine Daten verloren gegangen.


    Schwierig wird es wenn EU und China Sensoren vermischt sind.


    Die sind schon "lustig" die Chinesen.

    habe noch mal über die Platine geguckt ... unter dem Mikroskop habe ich leider keinen Spannungswandler finden können ...


    Die 230V gehen als erstes über einen SMD MBGS Gleichrichter ...


    konnte dann aber nicht wirklich was finden ..


    PS: Das entfernen der 230V Bauteile bzw trennen ist eigentlich der richtige Weg... Es könnte sonst sein das man die sekundär Seite einer Spule mit 12V bestromt und die Primär Seite "anregt". Das gibt zumindest Verluste oder andere ungewollte Effekte.


    PS: es gibt mindestens 3 verschiedene Xiaomi smart Steckdosen. WLAN, Zigbee, mit USB, Mehrfachleiste.


    hier wird eine genauer beschrieben.

    http://souliss.net/media/smart-socket-hack/

    bezweifle das die Zigbee Steckdose mit 12v Gleichstrom auf der Steckerseite (230v) funktioniert und dann diese 12v einfach durchschaltet.


    für 12v oder 5v Betrieb muss wohl die Schaltung genauer untersucht werden. Es muss irgendwo ein Spannungswandler zu finden sein.


    Es werden von 230V -> 12v oder -> 5v erzeugt die dann die Zigbee und Relais Schaltungen versorgen.


    Also gilt es den 12v Gleichspannungwandler zu finden um dort die Batteriespannung anzulegen.


    Die 230V Spannungsseite (Spule,Tranformator) würde ich dann aber an der 12v Batterie Einspeisung trennen.


    PS: Das zerlegen ist wirklich nicht einfach. Auch das herauslöten der 230V Kontakte ist extrem schwierig. DIe Kontakte müssen erst etwas gekürzt werden damit beim entlöten mit dem Weller 80W das Lötzinn überhaupt weich wird und die Kontakte aus der Platine gezogen werden können.


    Ich habe schon 2x gemacht um die Platinenen in EU Mehrfachsteckdosen einbauen zu können.