Ladedauer Redmi 3 Pro

  • Ich habe das redmi 3 pro. Anfangs habe ich ein Miui 7 Rom von manhit drauf gehabt. Damit habe konnte ich den Akku recht schnell laden (so 2,5 Stunden aus der Erinnerung, kann auch eine Stunde mehr oder weniger sein). Jetzt habe ich das offizielle Miui 8 global stable rom drauf und das Aufladen dauert ewig. Gestern abend hat es zu 5 Stunden gedauert, um con ca. 20 % auf ca. 70 % zu kommen. Dabei war das Handy an. Danach habe ich es ausgeschaltet und über nacht weiter geladen. Heute morgen war es dann bei 100 %. ich weiß aber nicht, wie lange das gedauert hat. ich habe immer das mitgelieferte netzteil verwendet.


    M.E. läd das handy viel zu langsam. Könnte das am Rom liegen? oder an einer falschen Einstellung? Ich werde demnächst mal ein anderes Netzteil verwenden, um das auszuschließen.


    Edit: Hab jetzt mal ein anderes Ntzteil angeschlossen. ladestrom ist (mit Ampere gemessen) so um die 470 mA. das ist doch viel zu wenig, oder?


    jba

  • So, ich hab jetzt mit drei Ladegeräten und drei unterschiedlichen Kabeln getestet. Und an unterschiedlichen Steckdosen. Eben auf der Arbeit waren es noch 470 mA, jetzt komm ich zu Hause nur noch auf 130 mA. Das ist ja garnichts!


    Der Akku ist allerdings auch zu 85 % voll. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass da der Ladestrom schon so runtergeregelt wird.


    Das Handy mach ich jeden abend aus.


    Laufen tut darauf praktisch nichts. Hab keine Games oder sowas. Ein voller Akku hält bei mir so 5-6 Tage (jeweils von 7:00 bis 24:00). Also am entladen kanns nicht liegen.


    jba

  • Hi jba,
    da ich im MIUI Global Forum gelesen hatte, dass mein Redmi Note 3 Pro Quick Charge beherrscht, hängt es bei mir seitdem immer an einem Ladegerät das 2A Ladestrom zur Verfügung stellt.
    Nach dem letzten Update (Developer ROM 6.11.3 (MIUI8)) ist mir aufgefallen, dass der Ladezyklus über 4 Stunden dauerte bei einer Restkapazität von 15-20%, zuvor lag er bei ca. 2,5 Stunden.
    Vor dem Update lag der Ladestrom bei ca. 1,8 A, nach dem Update deutlich unter 1A. Dies überwachte ich mit einem USB Volt Current Charger Capacity Tester.
    Nachdem ich das Smartphone das zweite Mal nach dem Update am Ladegerät hatte, pendelte sich der Ladestrom wieder bei über 1,5A ein.
    Mein Vorschlag wäre dahingehend, verwende ein 2A Ladestecker und ein kurzes USB Ladekabel und lass das Phone bevor du es wieder an die Steckdose hängst zwischen 15%-20% leer laufen.
    Durch das Verhalten meines Smartphones habe ich den Eindruck, dass die Ladecharakteristik sich nach einem Update erst wieder anpassen muss.
    Edit:
    Zu Beginn und am Ende des Ladezyklus geht der Ladestrom auch bei mir deutlich runter

  • Hast du via ota die Stable geupdatet oder via miflash.


    Habe über Miflash EDL/Dowload geflasht und dabei "Clear all" gewählt.


    Danach schien es mir, als ob das handy mit miui 8 langsamer ist als mit miui 7 (Apps gehen langsamer auf). Deshalb habe ich danach noch über twrp noch cache und dalvik-cache gelöscht (war in einem anderen Forum empfohlen worden). Hat aber nichts geändert. Eventuell habe ich mir das mit der Geschwindigkeit auch nur eingebildet. Kanns leider nicht mehr überprüfen.


    jba

  • Das update ist jetzt schon 1-2 Monate her. Ob das Laden genau nach dem update so langsam wurde, kann ich jetzt nicht mehr sagen. Ist mir erst vor kurzem aufgefallen.


    Dass es am Ladegerät oder am Kabel liegen könnte, kann ich mir nicht vorstellen. Hab wie gesagt drei getestet. Und mit dem originalen ging das Laden ja früher auch schnell. Und wenn ich maximal auf 470 mA komme, glaub ich nicht, dass es einen Unterschied macht, ob ich ein 1 A oder 2 A Ladegerät verwende.


    Letzte nacht habe ich es von 20 % auf 100 % geladen und da ist mir wieder aufgefallen, wie lange das dauert. Dabei habe ich aber noch nicht mit Ampere getestet. Und jetzt ben hab ichs immer nur kurz ans Ladegerät gehängt. Eventuell waren deshalb die Werte so extrem niedrig, weil der Ladestrom sich erst aufbauen muss und die Ladung immer erst langsam beginnt. Ich habs jetzt grad wieder dran gehängt und warte erst mal ein wenig, ehe ich Ampere starte.


    Wenn eine komplette Ladung mit 2 A ca. 2,5 Stunden dauert, dann müsste ich ja bei 130 mA auf 38 Stunden kommen. So langsam ist es dann zum Glück doch nicht.


    jba

  • @jba wenn ich dich richtig verstehe, hast du dein Phone häufig zwischen durch am Ladegerät hängen. Wie schon erwähnt, versuche es einigemale hintereinander auf ca. 20% leer laufe zu lassen, ohne es dazwischen an die Steckdose zu hängen. Erst somit kann man eine eindeutige Aussage bzgl. Ladeverhalten treffen. Wie schon erwähnt, habe ich den Eindruck, dass die Ladeelektronik auch einen Lernprozess durchmacht. Was diesen Eindruck untermauert, ist folgender Umstand, dass es bei mir auch eine gefühlte Ewigkeit dauerte bis mein Phone voll geladen war als ich es einige Male an einem 1A Ladegerät geladen hatte. Dies besserte sich erst, nachdem ich es wieder einige Ladezyklen am 2 A Ladegerät geladen hatte.

  • Nein, normalerweise lasse ich es immer bis auf weniger als 20 % entladen und lade es dann wieder voll. Davon hat es nach dem update schon ein ganzes paar Zyklen hinter sich. Und ich nehme praktisch immer das Ladegerät, das dabei war. Und das hat 2 A.


    Heute hatte ich es nur deshalb mit 85 % am Kabel, weil es mir aufgefallen war, dass das komplett Laden so lange dauert.


    Nachdem es eben etwas länger am Ladegerät war, ging der Strom auf 460 mA rauf. Aber mehr scheint nicht zu gehen. Das ist etwas weniger als ein viertel des zu erwartenden Ladestroms von 2 A. Damit sollte das Laden also viermal so lange dauern wie die üblichen 2 Stunden, also 8. das stimmt auch ungefähr mit meinen Beobachtungen überein.


    Irgendwas stimmt da nicht.


    Ich werd beim nächsten Ladezyklus mal schauen, ob es schneller läd, wenn es ausgeschaltet ist.


    jba

  • @jba nach deinen Schilderungen kann man davon ausgehen, dass das Problem nicht am Benutzer, sprich an dir , sondern wo anders liegt. Hast du zu deinem Gerät ein asiatisches Steckerladegerät mit EURO Adapter erhalten, oder gleich ein EURO Steckerladegerät? Bei mir lag beim meinem 2A Steckerladegerät (asiatisch) ein EURO Adapter bei. Mit dieser Kombination war ich nicht zufrieden, da die USB Kabel, welche auch immer ich nahm, einen sehr schlechten Kontakt im Steckerladegerät hatten, was mit schwankenden Ladeströmen einher ging, man durfte das Ladegerät/Kabel nicht berühren da sich dies sonst sofort im Ladestrom bemerkbar machte. Auch waren die Kontakte des EURO Adapters sehr lummelig in ihrem Gehäuse verbaut. Aufgrund der Kontaktproblematik habe ich das 2A Steckerladegerät von meinem Tablet genommen, welches mir keinerlei Problem bereitet. Nur zur Info, bei meinem Gerät spielt es keine Rolle ob es eingeschaltet ist oder nicht, die Ladezeit beträgt wie schon erwähnt um 2,5h je nach Restkapazität.
    Edit: Da ich im Moment mein Gerät am Laden habe, habe ich die Temperatur des Ladegerätes kurz überprüft, diese liegt so um 45°C, man merk dem Ladegerät förmlich an, dass das Phone einen höheren Ladstrombedarf hat.

  • So, ich hab mir jetzt ein neues Netzteil besorgt (Quick-Charge 2,4 A), das Handy bis auf 9 % entladen und dann wieder aufgeladen. Und diesmal hat es wirklich schnell geladen. In weniger als 2 h bis auf 100 %.


    Jetzt weiß ich allerdings nicht, ob es am Ladegerät oder der stärkeren Entladung (das letzte mal war ich bei ca. 20 %) liegt. Werde ich beim nächsten mal testen.


    jba

  • Da lag ich mit meiner Vermutung nicht allzu verkehrt, dass es bei dir an dem mitgelieferten Steckerladegerät gelegen hat. Solche Erfahrungen habe ich schon mit einigen solcher "originalen" Steckerladegeräte gemacht, scheinen doch asiatische Billigdinger zu sein. Auch meines funktionierte wie schon erwähnt nicht befriedigend. Da hat die QS bei Xiaomi oder deren Zulieferer nicht aufgepasst.
    Da man davon ausgehen kann, dass dein Problem ab jetzt der Vergangenheit angehört, kann man m. E. den Thread schließen.