Mi Cloud

  • Hallo Zusammen.


    Ich habe heute, dank eurer Hilfe, mein Xiaomi Redmi Note 4 zum Laufen gebracht.

    Nun wollte ich on meinem Rechner ein paar Bilder wieder auf das Handy laden, was mit meinem alten Handy auch immer super geklappt hat. Wenn ich allerdings das Xiaomi an den Rechner anschließe, bekomme ich gar keine Ordner angezeigt, sodass es mir leider nicht möglich ist irgendwelche Bilder zu verschieben. Hat diesbezüglich jemand eine Idee?


    Aber zu meiner eigentlichen Frage: Habt ihr Erfahrungen mit der Cloud?

    Ich habe in der Gallerie unter den Einstellungen die Funktion "automatisch sichern" gefunden und zwar in der MiCloud. Ich habe noch nie mit einer Cloud gearbeitet und wüsste nun gern ob eine solche Cloud sicher ist. Ich zähle nicht zu der Facebook und Instagramm-Generation, die all ihre Bilder mit der ganzen Welt teilen möchte. Erst recht nicht unfreiwillig. =)

    Grundsätzlich scheint mir nämlich das System, das hinter der Cloud steckt echt super zu sein.

  • Zu 1. Handy per USB Kabel an den PC anschließen Dann zieh einfach mal die Benachrichtigungsleiste runter und drück mal den Lade Modus. Da müsste dann eine Auswahl auftauchen wo du MTP auswählen kannst. Wenn das ausgewählt ist, ist Dateiübertragung möglich.


    Zu 2 . Cloud ist das gleiche wie Google Drive. Du schiebst/sicherst deine Daten (Telefonnummern, Bilder, Dokumente etc.) auf einem Server und kannst die Daten auch von überall über jeden PC abrufen. Und ja, ist sicher....was so als sicher bezeichnet werden kann im WWW :)

  • Die Mi Cloud kannst du an deinem Rechner unter i.mi.com erreichen. Damit diese 100% funktioniert, musst du dein Konto dementsprechend bearbeiten und erst komplett absichern. Wenn du dann Zugang zu der Mi Cloud hast, kannst du dort fast alles speichern von deinem Telefon und es entweder auf verschieden Geräte spiegeln od. nach einem Zurücksetzen des Mi Gerätes wieder von dort mit Daten bespielen. Die Mi Cloud bietet verschiedene Optionen, wo du unterschiedliche Daten zentral ablegen kannst.

    • Kontaktdaten
    • Notizen
    • Fotos/Videos
    • SMS
    • Sprachaufnahmen


    Zusätzlich kann man auch sein Gerät über die Mi Cloud orten, wenn die Funktion soweit auch im Smartphone aktiviert wurde. Backups die in der MIUI ROM erstellt werden können vom MIUI System, können auch online gespeichert werden. Dabei wird dann Speicherplatz von der Mi-Cloud benutzt.


    Zur Sicherheit kann man soviel sagen, das es bisher noch niemand geschafft hat diese Cloud zu knacken. Die Daten werden auf chinesischen Servern abgelegt und liegen somit hinter der "Great Firewall". Da die chinesischen Netzwerke hauptsächlich für innerhalb von China wichtig sind, sind die ausländischen Datensätze für Marketing nicht wirklich interessant für den Chinesen, daher habe ich persönlich meine Daten lieber dort, als zB. auf Servern in den USA od. UK ! Datensätze von "Ausländern" sollen aber mit der Zeit nach und nach auf Amazon Cloud-Server ausgelagert werden, was für Personen außerhalb von China einen enormen Geschwindigkeitsschub verspricht. Da man auf die chinesischen Server außerhalb von China, manchmal nur sehr langsame Verbindungen erhält. Dies kann beim abrufen oder durchstöbern der Galerie in der Cloud schon ein bissel nerven.

  • Wie sieht das mit versteckten Kosten durch SMS aus. Habe einen Artikel über Mi Bänder gelesen, bei denen der ortungsdienst aktiviert war und jedes Mal wenn das Gerät geortet wurde, hat es eine SMS mit den Koordinaten an eine britische Telefonnummer geschickt. Was sich dann auf der Rechnung wieder spiegelte. Ist das bei den Handys das gleiche wenn man Suchfunktion aktiviert hat?