Router 3c als Wlan und Repeater für Guest Wifi und Privates Netzwerk

  • Hallo die Runde,


    ich habe folgende Installation:


    1. Im Keller - Modem an DSL Leitung

    2. von Keller bis Parterre LAN Kabel an 1 Primär - Router (3C) welcher das Haupt Private WLAN und ein Guest Wifi erzeugt

    3. 1 Stock - Router (3C) als Repeater vom Guest Wifi

    4. 2 Stock - Router (3C) als weiteren Repeater


    Als SSID vom Guest Wifi habe ich bei allen 3 Routern den gleichen Namen verwendet sodass der User sozusagen dann nur eines sieht - Wifi login PW ist das gleiche !


    Nun meine Fragen dazu:

    • Kann der Router im 1. Stock und 2. Stock nur das Guest Wifi weiterleiten oder auch das Private WLAN? Ich benötige das private WLAN im 2 Stock?! Was müsste ich machen wenn ich das Private Wlan auch weiterleiten will?
    • Im Keller und direkt am Router im Parterre habe ich verbindunggeschwindigkeiten von ca. 70 MB Download - im 2 Stock über Wifi nur noch 20 MB - ist das normal oder kann man das noch irgendwie verstärken?
    • Gibt es eine Möglichkeit beim Guest Wifi nach Login auf eine Seite "Agreement Page" weiterzuleiten wo der User die Nutzungsbedingungen akzeptieren muss?

    Danke

    BG

    Mike

  • Wenn alle Gerät im selben Stromkreis arbeiten, würde ich zum Überbrücken auf andere Komponenten setzen...


    Ich würde auf eine 50:50 Lösung bauen.. Halb Kabelweg und halb via Funk weiterleiten...


    Dazu würde ich dieses SET nutzen, wenn ich das umsetzen müsste...




    Original Produktbeschreibung: https://www.mi.com/plc/


    zu bekommen bei:

    https://www.banggood.com/de/Or…r-Homeplug-p-1139262.html



    Als offenes Netzwerk (Gästenetzwerk) würde ich anstelle die Funktion im Router, das ganze via FREIFUNK realisieren. Dann kann man eine feste Bandbreite einstellen, die deinen internen Traffic nicht beeinträchtigt und deine Gäste surfen autom. anonym im Internet... Kostenpunkt ein billiger TP-Link Router für ca. 20€ auf dem die Firmware ausgetauscht wird. Der Router wird dann an dein Mi-Netzwerk gekoppelt und arbeitet dann komplett eigenständig, wo du dir keinen Kopf drüber machen musst. Die Gäste surfen noch nicht einmal mehr dann über deine IP, sondern bekommen eigene IP's vom Freifunk e.V. zugewiesen.