Von iOS auf MIUI?

  • Morgen miteinander,


    ich nutze seit geraumer Zeit ein iPhone 5 und hatte davor ein Nexus 5. Ich bin auf iOS ziemlich hängen geblieben weil alles irgendwie toll aussieht (Flat, Blur etc) und einfach funktioniert.


    Seit ein paar Tagen hab ich aber wieder Bock bekommen auf Android zu switchen, konkret: MIUI.


    Meine Frage an euch ist wie ihr mit MIUI klar kommt/ klar gekommen seid. Gab es Komplikation? Seid ihr problemlos von einem anderem Betriebssystem auf MIUI gewechselt? Was gefällt euch an MIUI? Und hat eventuell einer schon ein Wechsel vom iPhone gewagt?




    Schonmal ein Danke für alle Antworten,


    XqepX

  • Es gibt hier einige Benutzer die von iOS auf MIUI gewechselt sind und es bis heute nicht bereut haben. Die beiden Systeme sind eben auch sehr stark miteinander verwandt.
    Wie es nun dem ein od. anderen gefällt, ist wohl sehr subjektiv. Jeder hat andere Vorlieben bei den Betriebssystemen.

  • Okay das ist interessant.


    Klar ist es subjektiv aber mir gehts mehr um so Dinge wie das es immernoch Dinge gibt die in MIUI nicht übersetzt sind. Nicht mal auf Englisch. Oder das umständliche installieren von GApps mit dem Google Installer und solche Dinge.


    Wie aufwendig ist es MIUI so zum Finalem Laufen zu bringen? Beim iPhone geht man den Einrichtungsassistenten durch und gut is. Alles funzt. Beim Nexus war das genauso

  • Es kommt wohl auf das Gerät an. Bei allen Xiaomi Geräte und den dort verfügbaren MIUI Versionen, sind sämtliche Google Apps (GAPPS) schon direkt vorinstalliert, wenn man eine Version mit deutscher Sprache installiert. Nur in den chinesischen original ROM Versionen, ohne deutsch, sind keine Google Apps vorinstalliert. Aber selbst der Umstand mit dem Google Installer diese nach zu installieren, dauert insg. weniger als 5min.


    Es gibt Geräte für die es bereits offizielle "Global ROM" Versionen von MIUI gibt, diese beinhalten von Haus aus direkt deutsch als Sprache. Ansonsten gibt es auch zahlreiche Fanseiten aus anderen Ländern, die ebenfalls deutsch in ihre wöchentlich erscheinenden MIUI Versionen hineinpacken.


    Es ist also alles sehr unkompliziert, wenn man sich einmal mit den Tools und dem System auseinandergesetzt hat. Mit MIUI hast du eigentlich die best mögliche iOS Alternative, welche auf Android aufbaut.

  • Also ich habe beide Systeme gleichzeitig im Betrieb, ein iPhone 5S und ein Xiaomi Redmi 2 (dienstlich) - sowie als Tablet zuhause das Xiaomi MiPad. MIUI hat mir von allen Android Versionen am besten gefallen gerade wegen seiner optischen Nähe zu iOS und das laufende System dieses wesentlich günstigeren Telefons flutscht genau so durch die Menüs und Apps wie iOS. Das ging mir nicht mit allen Android Telefonen so. Da hatte ich mit Geräten um die 120 EUR ob mit Stock Rom oder Custom (Cyanogen, Slimkat) schon arge Performance Schwierigkeiten (weil die einfach in der Preisklasse sehr schwachbrüstig bestückt waren) und bei den Customs auch unerklärliche Abstürze. Also Zustände die als Apple Nutzer der es gewohnt ist dass alles out of the Box funktioniert und dabei auch noch gut aussieht nicht hinnehmbar sind. MIUI hingegen ganz anders, stabil und hübsch. Um vollständig auf Android umzusteigen, vorzugsweise Xiaomi, fehlt mir aber noch ein Gerät mit Fingerabdruck (fürs Online Banking), die Kamera sollte besser sein (das lässt sich ja mit den größeren Geraten realisieren, die vom Redmi hingegen ist nicht so besonders ist ja ein Einstiegsgerät) und Amazon Prime Instant Video sollte endlich mal funktionieren (aber das ist allein Amazons Schuld).

  • @dRaCID01 Vielen Dank dafür. Geräte mit diesen "Global ROMs" sind dann vermutlich die populäreren wie das Mi 4/4i/4c right?


    @silverchevy Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Also der Fingerabdrucksensor wäre für mich kein Beinbruch und das mit Prime Instant Video lässt sich auch noch verkraften.


    Ich werd mir das alles noch reichlich doch den Kopf gehen lassen aber ihr habt mir zumindest etwas weitergeholfen