Mi Drohne APP & Firmware Update


  • Was iost bei der App aus dem PlayStore besser ? Funktioniert da die Karte richtig und auch die Funktionien die jetzt erst durch Firmware Updates reinkamen ? z.B. diese Kamera Belichtung über das rechte Rädchen an der Fernbedienung ?Was hast du für ein handy und Betriebssystem ? Auf meinem handy läuft die PlayStore version irgendwie nicht mehr und ein anderes ist nicht damit kompatibel.


    Die Karte funktioniert zwar, aber die Position stimmt auch hier nicht. Die Kamerabelichtung lässt sich über das rechte Rädchen verstellen - es fehlt allerdings die Skala aus der aktuellen chinesischen App, die auch entsprechende Werte einblendet.


    Ich nutze die Playstore-App mit einem Mi Max 32 GB (aktuelles MIUI Global Stable 8.1.6.0).

  • Hallo Zusammen und guten Abend,


    fliege u.a. eine DJI Phantom 3, prof. und als Xiaomi Fan musste natürlich auch noch die Mi Drone her.
    Habe sie seit letzter Woche und bin bisher 3 mal geflogen und eigentlich von den Flugeigenschaften richtig begeistert, wenn da nicht die ganzen Probleme (Offset Map, chinesische Sprache, gar keine Details mehr in der Karte mit der 0.0.56.16, usw....) wären.


    Im Moment benutze ich nicht mehr mein Mi Max, sondern ein Huawei MediaPad T2 10" mit der englischen Version 0.0.56.16.
    Kleiner Tipp: Dazu braucht ihr die Halterung von der DJI Inspire 1, Ersatzteil 45, gibt es für 10€ bei einem deutschen Shop für "drone parts" :thumbsup:


    Vielleicht könnt ihr mir aber bei folgenden Fragen weiterhelfen, bzw. die Probleme bestätigen:


    1. RTH Höhe wird wohl nicht dauerhaft gespeichert. Nach Wiedereinschalten der Drohne steht in den Einstellungen immer wieder Höhe=30m. Ich stelle für RTH grundsätzlich 60m Rückflughöhe ein.
    2. Mehrfach ist heute das Live-Bild während dem Flug verschwunden (schwarzer Bildschirm), teilweise wurde auch nur ein Standbild gezeigt. Dieses Problem ist mir seit Beginn aufgefallen und taucht durchgängig mit 0.0.3.1, 0.0.47, und 0.0.56.16 und auch auf dem Mi Max auf. Aufnahme und Bilder knipsen auf SD funktioniert aber unabhängig davon ohne Probleme. Auch ist die Übertragungsstärke immer bei "strong".
    3. Gimbal Kalibrierung: Anscheinend funktioniert die Kalibrierung nur ordnungsgemäß, wenn der Kopter absolut waagrecht steht und die Kamera waagrechte Linien in der Ferne sieht. Eine Kalibrierung im Wohnzimmer zeigte anschließend draußen ein völlig entzerrtes Bild ohne Krümmungen. Die Kalibrierungen in der Natur bringen immer wieder unschöne Beugungen.


    Ansonsten mal ein paar Bilder und ich würde mich über Eure Erfahrungen freuen.


    Bis dahin.... Happy flying....


  • Irgendetwas scheint da echt im Argen zu liegen.


    Habe meine Drohne seit August 2016 und es hatte soweit eigentlich alles funktioniert, bis auf die chinesische Sprachausgabe. Aber das wurde ja auch schnell geändert.



    Mich reizt es jetzt sehr mal bei der Kälte einen Flug zu machen und zu schauen ob ein Firmwareupdate diese Probleme von Euch nun auch beschert hat.




    @TomTom2014
    Wie lässt sich die Fernbedienung mit dem Tab halten? Oder hast Du eine Geschirr wo Du die Fernbedienung einklinkst?

  • @huschel5
    Habe noch einen Gurt der an dem Halter eingehängt werden kann. Bin aber bisher immer ohne Gurt geflogen.


    Du schreibst, dass soweit alles funktioniert. Mich würde interessieren, ob bei Dir auch schon mal das Live-Bild weg war, bzw. eingefroren ist. Evt. hat es auch etwas mit den Temperaturen zu tun, wobei heute in der Sonne es ca. 0°C hatte. Mit welcher APP-Version fliegst Du?

  • Da ist halt die Frage, was ist Live-Bild?


    In meiner App Version vom letzten Herbst (weiß nicht mehr welche das war), habe ich das Kamerabild in mittelmässiger Qualität gesehen und konnte dann per Fernbedienung das Video starten oder ein Foto machen. Da gab es nie Bildaussetzer.


    Ich nutze gegenwärtig die 0.0.47 aus dem Forum hier. Bin mit der App aber noch keinen Dauerflug geflogen, weil mir es als Frostbeule doch zu kalt draussen ist :)

  • Das Problem mit dem Live-Bild (also Live Anzeige des Kamera-Bildes, FPV) hat sich heute gelöst. Habe heute die aktuelle Firmware 2026 auf die Kamera gespielt und das Problem war beseitigt. Anschließend bin ich bis zur maximalen Grenze von 500 m geflogen und hatte eine permanente Verbindung zur Kamera! :thumbsup:
    Zudem funktioniert jetzt auch die manuelle Belichtungssteuerung von -2.0 bis +2,0. Auch der entsprechende Balken wird jetzt in der APP eingeblendet, wenn man am rechten Rad dreht. Prima!

  • Hey bitmarc,


    ich habe genau das gleiche Problem wie von dir beschrieben.
    Besitze die Drohne jetzt ca. seit zwei Wochen und habe sie mit meinem iPhone + chinesische App nicht zum Laufen bekommen.
    Ich habe Gearbest auch schon angeschrieben, allerdings noch keine Rückmeldung erhalten.


    Bin gespannt ob und wann du Rückmeldung erhältst.

  • Die Einstellungen Video, Photo oder Live ändern nichts an der Darstellung. Es wird bei allen 3 Einstellungen immer der aktuelle Live-Stream von der Kamera angezeigt.
    Lediglich die zugehörigen Funktionen, also die Button ändern sich.
    Allerdings bei Live, würde die APP Millet Live aufgerufen werden, falls installiert. Ist eine chinesische APP zur Videobearbeitung und Weiterleitung an Freunde. Eine Art Video-Chat.


    Im übrigen habe ich gestern von den Entwicklern der APP, BEIJING FIMI, bestätigt bekommen, dass die nächste APP (> 0.0.56.16) auch auf Englisch übersetzt wird und man bereits an der Korrektur der Karte (falsche Position und derzeit keine Details beim Zoomen) arbeite.


    Mit der neuen APP wird es dann auch möglich sein, die Flughöhen- und Reichweitenbegrenzungen abzuschalten. Mit einem Trick funktioniert es auch jetzt schon. Über die Sinnhaftigkeit enthalte ich mich und bitte nicht Fragen, wie es funktioniert. Darauf gebe ich keine Antworten.


  • 3. Gimbal Kalibrierung: Anscheinend funktioniert die Kalibrierung nur ordnungsgemäß, wenn der Kopter absolut waagrecht steht und die Kamera waagrechte Linien in der Ferne sieht. Eine Kalibrierung im Wohnzimmer zeigte anschließend draußen ein völlig entzerrtes Bild ohne Krümmungen. Die Kalibrierungen in der Natur bringen immer wieder unschöne Beugungen.


    Der Gimbal hat eigentlich nichts mit der Linsenkrümmung zu tun. Die Kamera hat halt eine starke Weitwinkeloptik, die entsprechend verzerrt (kann man gut beobachten, wenn man die Kamera hoch- und runterschwenkt). Der Gimbal ist lediglich dafür verantwortlich, dass der Horizont gerade ausgerichtet ist und Erschütterungen ausgeglichen werden.

  • Mit der neuen APP wird es dann auch möglich sein, die Flughöhen- und Reichweitenbegrenzungen abzuschalten. Mit einem Trick funktioniert es auch jetzt schon. Über die Sinnhaftigkeit enthalte ich mich und bitte nicht Fragen, wie es funktioniert. Darauf gebe ich keine Antworten.

    Die Limits lassen sich wohl abschalten, wenn man "freiwillig" mindestens 60 Minuten im Beginner-Mode unterwegs gewesen ist. Die Option dafür gibt es ja bereits in der offiziellen Playstore-App.

  • Kann auch bestätigen, dass in der 0.0.47 aus dem Forum der Beginner Modus deaktiviert werden kann.


    Zur Kamera kann ich sagen, ich sehe die Weitwinkelkrümmung auch dann, wenn die Kamera nicht schwenkt.
    Das selbe ist bei der Yi Action Cam. Dort kann man per App aber den Weitwinkel eingrenzen und das Bild entzerren.
    Ich hoffe sehr, dass dies bald mal für die Drohnenkamera veröffentlicht wird.

  • Der Gimbal hat eigentlich nichts mit der Linsenkrümmung zu tun. Die Kamera hat halt eine starke Weitwinkeloptik, die entsprechend verzerrt (kann man gut beobachten, wenn man die Kamera hoch- und runterschwenkt). Der Gimbal ist lediglich dafür verantwortlich, dass der Horizont gerade ausgerichtet ist und Erschütterungen ausgeglichen werden.

    Die starke Krümmung sieht man eh nur während man den gimbal hoch und runter bewegt und dann ist es ganz logisch dass das so stark gekrümmt aussieht. Aber eben nur während der Bewegung.


    Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk

    Ihr habt völlig recht. Bin davon ausgegangen, dass es wie bei meiner DJI durch die Kalibrierung entzerrt wird. Bei der DJI Phantom 3, prof. 4K wird beim Kalibrieren das Bild über die Software völlig entzerrt. Anschließend könnt ihr über den Horizont schwenken und dieser bleibt stets völlig gerade. Schade, dass Xiaomi hier keine Entzerrung eingebaut hat.



    Die Limits lassen sich wohl abschalten, wenn man "freiwillig" mindestens 60 Minuten im Beginner-Mode unterwegs gewesen ist. Die Option dafür gibt es ja bereits in der offiziellen Playstore-App.

    Die Abschaltung des Höhenlimits ist erstmals in der iOS APP möglich. Ab der nächsten Version wird es wohl auch für Android umgesetzt. Oder habe ich da etwas übersehen?


  • Abschalten schon, aber Höhe endet dann trotzdem bei 120m und Reichweite endet bei 500m. Das soll in der neuen Version erweitert werden, siehe Bild GPS Settings Limits